Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
theater für niedersachsen Hildesheim: „Die Fledermaus“ von Johann Strauss theater für niedersachsen Hildesheim: „Die Fledermaus“ von Johann Strauss theater für...

theater für niedersachsen Hildesheim: „Die Fledermaus“ von Johann Strauss

premiere sa, 4.12.21, 19:00 Uhr | Hildesheim

Um sich an seinem Freund Eisenstein zu rächen, inszeniert Dr. Falke ein Verwirrspiel beim Fest des Prinzen Orlofsky. Es kommt zu den heikelsten Verwechslungen, Eisenstein flirtet mit seiner Kammerzofe, seine Gattin erscheint inkognito als ungarische Gräfin und treibt das Spiel voran, der Geliebte dieser Gattin muss für Eisenstein eine Nacht im Gefängnis einsitzen. Kurz: Es herrscht ein großes Durcheinander.

 

Copyright: Jochen Quast

„Die Fledermaus“ aus dem Jahr 1874 gilt als Glanzstück der Goldenen Wiener Operette und als eine der berühmtesten Operetten von Johann Strauss. In Hildesheim wird sie inszeniert von Matthias von Stegmann, die musikalische Leitung übernimmt Florian Ziemen, die Ausstattung stammt von Simon Lima Holdsworth. Als Rosalinde konnte Julia Borchert gewonnen werden, die bereits in der Spielzeit 2019/20 in Hildesheim die Isolde in „Tristan und Isolde“ gab. Als Doppelbesetzung in der Rolle des Gabriel von Eisenstein ist Felix Mischitz zu sehen, der sich damit als neues Ensemblemitglied dem Publikum vorstellt. Außerdem wirken mit Sophia Revilla als Ida, Arvid Fagerfjäll als Dr. Blind und Xiaofang Zhao als Zweitbesetzung der Adele drei Studierende der Universitäten Lübeck und Hannover mit.  

Operette in drei Akten von Johann Strauss
Libretto von Carl Haffner und Richard Genée
nach dem Lustspiel »Le Réveillon« von Henri Meilhac und Ludovic Halévy
in deutscher Sprache
mit englischen Übertiteln

musikalische leitung
florian ziemen
inszenierung
matthias von stegmann
bühne + kostüme
simon lima holdsworth
chor
achim falkenhausen

Mit Zachary Wilson/Felix Mischitz (Gabriel von Eisenstein), Julia Borchert (Rosalinde), Julian Rohde (Alfred), Neele Kramer (Prinzessin Orlofsky), Robyn Allegra Parton/Xiaofang Zhao (Adele), Eddie Mofokeng (Dr. Falke), Uwe Tobias Hieronimi (Frank), Arvid Fagerfjäll (Dr. Blind), Sophia Revilla (Ida), Gotthard Hauschild / Martin Schwartengräber (Frosch)

Opernchor des tfn,
Orchester des tfn

 Die nächsten Vorstellungen sind am Freitag, 10. Dezember sowie Samstag, 11. Dezember, jeweils um 19.30 Uhr.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑