Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Nationaltheater Mannheim: "Young Lovers" - Dreiteiliger Tanzabend mit Choreografien von Stephan Thoss, Imre und Marne van Opstal und Nadav ZelnerNationaltheater Mannheim: "Young Lovers" - Dreiteiliger Tanzabend mit...Nationaltheater...

Nationaltheater Mannheim: "Young Lovers" - Dreiteiliger Tanzabend mit Choreografien von Stephan Thoss, Imre und Marne van Opstal und Nadav Zelner

Premiere am Sa, 15. April 2023, 19.30 Uhr – Altes Kino Franklin

Der dreiteilige Tanzabend Young Lovers, mit ganz unterschiedlichen choreografischen Handschriften, nimmt das große Thema »Liebe« in den Fokus.

 

Copyright: Christian Kleiner

In A good day von Stephan Thoos sucht ein junger Mann nach Liebe. Das fiebrig-flattrige dieses Prozesses und ein unruhiges Gefühl von Schmetterlingen im Bauch bestimmen die Bewegungssprache seiner Neukreation. Für den Kuss, als alles verändernde Berührung zwischen zwei Menschen hat er eigens eine metaphorische Figur geschaffen.

In The little man von den Geschwistern Imre und Marne van Opstal tanzt ein Trio aus einer Frau und zwei Männern in einer Art Mikrokosmos, eine Momentaufnahme über menschliches Miteinander und Partnerschaft. Prägend für die Bühnensituation ist eine dreiteilige Sprossenwand, die von den Akteuren vielfältig tänzerisch genutzt wird.

Der israelische Choreograf Nadav Zelner nimmt in seiner detailreichen Neukreation Well done Bezug auf eine andauernde Auseinandersetzung zwischen Kopf und Herz, die während und nach einer Trennung stattfindet. Die »militärisch« anmutenden Kostüme verstärken diese Idee.

A good day
Mit
Lorenzo AngeliniLuis Tena TorresArianna Di FrancescoAlexandra Chloe SamionJoris BergmansDora StepušinJoseph CaldoEmma Kate TilsonSilvia CassataLorenzo TerzoJessica LiuPascal Michael SchutLeonardo ChengReiko Tan
 
Bühne / Kostüme / Choreografie Stephan Thoss
Dramaturgie Corinna Weber

The little man
Mit
Leonardo Cheng Paloma Galiana Moscardó Albert Galindo
Choreografie Imre van Opstal Marne van Opstal
Licht Nicole BerryImre van Opstal Marne van Opstal
DramaturgieIna Harjung

Well done
Mit
Lorenzo Angelini Joris BergmansJ oseph Caldo Leonardo Cheng Albert GalindoPascal Michael Schut Lorenzo Terzo Luis Tena Torres Silvia Cassata Arianna Di Francesco Paloma Galiana Moscardó Jessica Liu Alexandra Chloe Samion Dora Stepušin Reiko Tan Emma Kate Tilson
Zweitbesetzung (Gruppenszenen)Julia Headley
BühneEran Atzmon
KostümeMaor Zabar
Choreografie / LichtNadav Zelner
DramaturgieCorinna Weber

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑