Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung der Oper „The Circle“ von Ludger Vollmer nach dem Roman von Dave Eggers im Deutschen Nationaltheater WeimarUraufführung der Oper „The Circle“ von Ludger Vollmer nach dem Roman von Dave...Uraufführung der Oper...

Uraufführung der Oper „The Circle“ von Ludger Vollmer nach dem Roman von Dave Eggers im Deutschen Nationaltheater Weimar

Premiere am Samstag, 04. Mai 2019, 19.30 Uhr

Im Großen Haus des DNT Weimar erlebt die als Auftragswerk entstandene Oper „The Circle“ von Ludger Vollmer ihre Uraufführung. Diese basiert auf dem kontrovers diskutierten gleichnamigen Bestseller von Dave Eggers. In seinem 2013 veröffentlichten Roman entwarf der US-amerikanische Autor ein heute in vielen Aspekten bereits wahr gewordenes Zukunftsszenario, in dem ein übermächtiger Internetkonzern immer tiefer in sämtliche Lebensbereiche eindringt.

 

Copyright: Candy Welz

Schritt für Schritt nimmt dieser den Menschen jegliche Privatsphäre zugunsten einer optimierten Gesellschaft, die sich in absoluter Transparenz selbst reguliert: Eine Welt, die nicht nur komfortabler, sondern auch sicherer sein soll. So die Vision des ‚Circle‘, der auch Mae Holland erliegt. Die junge Frau hat einen der begehrten Jobs in dem angesagten Unternehmen, einer Mischung aus Google, Facebook, Amazon und Co., bekommen. Voller Begeisterung für die sich ihr bietenden Möglichkeiten macht sie schnell Karriere und wird schon bald zur Vorzeigefigur der Firma, deren Dogmen sie sich vollständig unterwirft: »Geheimnisse sind Lügen. Teilen ist heilen. Privatsphäre ist Diebstahl.« Doch um welchen Preis…

Wohin steuert die Gesellschaft, wenn wir uns unkritisch den Möglichkeiten des digitalen Zeitalters hingeben? Wie auch der Roman provoziert die Oper (Libretto: Tiina Hartmann) zum Nachdenken darüber, welche Schattenseiten der technologische Fortschritt und die Errungenschaften des Internets mit sich bringen und wie weit jede*r Einzelne bereit ist, sich dem auszuliefern. Die dramatischen Potentiale der Handlung sind dabei in einer zupackenden Musiksprache zugespitzt, die durch ein energiegeladenes Klangidiom das Publikum emotional involviert und direkt mit ihm kommuniziert.

Die musikalische Leitung der Uraufführung hat Generalmusikdirektor Kirill Karabits, Regie führte Andrea Moses.

Kirill Karabits    (Musikalische Leitung)
Andrea Moses    (Regie)
Raimund Bauer    (Bühne)
Svenja Gassen    (Kostüme)
René Liebert    (Video)
Hans-Georg Wegner    (Dramaturgie)

Besetzung
Sayaka Shigeshima    (Mae)
Heike Porstein    (Annie)
Oleksandr Pushniak    (Mercer)
Jörn Eichler    (Francis)
Ray Chenez    (Kalden / Ty)
Daeyoung Kim    (Eamon Bailey)
Sebastian Kowski    (Tom Stenton)
Heain Youn    (Dr. Villalobos)
Gisela Boigk    (Senatorin Santos)
Jens Schmiedeke    (Dan)
Chang-Hoon Lee    (Maes Vater)
Anne-Kathrin Doormann    (Maes Mutter)
Annegret Schodlok / Tatjana Winn    (zwei Cherokee-Frauen)
Xiaoyu Wei    (Alistair)
Soyoung Park / N.N. (Denise)
Chong Ken Kim    (Josiah)
Silvia Schneider / Soyoung Park    (Helena)
Susann Günther    (Gretchen Karapcek)
Klaus Wegener    (Theologe)
Karine Minasyan    (Kundin 1)
Rita Feuerherdt    (Kundin 2)
Taehwan Kim    (Kunde 1)
Jong-Kwueol Lee    (Kunde 2)
Walter Farmer Hart    (Jasper)

sowie der Opernchor des DNT Weimar und ein Extrachor aus Studierenden der HfM FRANZ LISZT Weimar.

Es spielt die Staatskapelle Weimar.

Vor der Premiere gibt es am Samstagnachmittag ab 16 Uhr im Foyer unter der Überschrift „Geheimnisse sind Lügen“ ein Gespräch mit dem Autor Dave Eggers. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei

Weitere Vorstellungen folgen am 10. und 24.05., 09. und 20.06 sowie in der Spielzeit 2019/2020

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 14 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

BEGLÜCKENDE KLANGFÜLLE -- Preisträgerkonzert des 2. Violinwettbewerbs der Guadagnini Stiftung im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

229 Geiger hatten sich zum diesjährigen Guadagnini Wettbewerb angemeldet. 22 Teilnehmer kamen in die engere Wahl. Glückliche Siegerin des von der Stuttgarter Musikhochschule und von der…

Von: ALEXANDER WALTHER

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKENDE REISE DURCH DIE ZEITEN -- Premiere "Der große Wind der Zeit" von Joshua Sobol im Schauspielhaus Stuttgart

Seit dem Überfall der Hamas am 7. Oktober 2023 steht Israel an einem historischen Wendepunkt. Der Roman von Joshua Sobol nimmt indirekt auf diese Ereignisse Bezug. Sein umgearbeitetes Theaterstück…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE KUNST DER ALTEN MEISTER -- Uraufführung des Musicals "Der Zauberlehrling" im Kammertheater STUTTGART

Mit "Der Zauberlehrling" kehrt das Regieduo Marthe Meinhold und Marius Schötz nach Stuttgart zurück. Bei diesem abwechslungsreichen Musical steht Johann Wolfgang von Goethes Ballade vom…

Von: ALEXANDER WALTHER

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑