Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Spanische Stunde"/ Gianni Schicchi", Opern von Maurice Ravel/ Giacomo Puccini, im Oldenburgischen Staatstheater"Die Spanische Stunde"/ Gianni Schicchi", Opern von Maurice Ravel/ Giacomo..."Die Spanische Stunde"/...

"Die Spanische Stunde"/ Gianni Schicchi", Opern von Maurice Ravel/ Giacomo Puccini, im Oldenburgischen Staatstheater

Premiere: Sa 04. Dezember 2021, 19.30 Uhr, Großes Haus

Planung ist alles! Egal, ob es um die Fälschung eines Testaments oder um die richtige Taktung des Ehebruchs geht – ein wasserdichter Plan und das richtige Zeitmanagement sind dabei das A und O! Wollte Concepción in ‚Die spanische Stunde‘ die regelmäßige Abwesenheit ihres Ehemannes dazu nutzen, sich mit ihrem Geliebten eine angenehme Zeit zu machen, so bringt das ungeplante Auftauchen des virilen Maultiertreibers Ramiro und eines weiteren Verehrers ihre fragile Planung durcheinander.

 

Copyright: Oldenburgisches Staatstheater

Die reiche Familie Donati in ‚Gianni Schicchi‘ wiederum ist sich sicher: Der Tod des Familienältesten Buoso ist ein herber Schicksalsschlag, den es wohlgeplant zu betrauern gilt. Doch die heimliche Testamentseröffnung, die den Hinterbliebenen offenbart, dass sie alle beim Erbe leer ausgehen, entfesselt bei den Angehörigen kriminelle Energien, die der gewiefte Emporkömmling Gianni Schicchi geschickt für sich auszunutzen weiß.

Die beiden Kurzopern sprühen vor Esprit und Situationskomik – zwei Kammerspiele, mal berührend, mal makaber, aber immer turbulent. Und mit Puccinis ‚O mio babbino caro‘ wird die wohl schönste Selbstmorddrohung der Musikgeschichte zu erleben sein.

DIE SPANISCHE STUNDE von Maurice Ravel
GIANNI SCHICCHI von Giacomo Puccini
in französischer, deutscher und italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Musikalische Leitung: Hendrik Vestmann/ Vito Cristofaro
Regie: Tobias Ribitzki
Bühne & Kostüme: Stefan Rieckhoff
Video: Sven Stratmann
Licht: Steff Flächsenhaar
Dramaturgie: Annabelle Köhler/ Saskia Kruse

SPANISCHE STUNDE
Comédie musicale
von Maurice Ravel

Concepción: Erica Back/ Ann-Beth Solvang
Gonzalve: Jason Kim/ Sébastian Monti
Torquemada: Franz Gürtelschmied/ Johannes Leander Maas
Ramiro: Kihun Yoon
Don Inigo Gomez: João Fernandes
Oldenburgisches Staatsorchester

GIANNI SCHICCHI
Oper in einem Akt von
Giacomo Puccini
Dichtung von Giovacchino Forzano

Gianni Schicchi: Donato Di Stefano
Lauretta: Martyna Cymerman/ Elena Harsányi
Nella: Bogna Bernagiewicz/ Martha Eason
Ciesca: Erica Back/ Ann-Beth Solvang
Zita: Melanie Lang
Rinuccio: Sébastian Monti/ Jason Kim
Gherardo: Franz Gürtelschmied/ Johannes Leander Maas
Marco: Leonardo Lee/ Kihun Yoon
Simone: João Fernandes
Betto von Signa: Philipp Alexander Mehr/ Stephen K. Foster
Notar: Paul Brady/ Seung Jin Park
Arzt: Paul Brady/ Philip Zehnhoff
Schuster: Anthony Gardner
Färber: Stephen K. Foster/ Toshihiko Matsui
Gherardino: Charlotte Rabbels/ Max Wieting

weitere Termine im Dezember: Di 07.12., Mi 22.12., So 26.12., Do 30.12., je 19.30 Uhr

Einführung jeweils 30 Min. vor Vorstellungsbeginn, auch bei der Premiere

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EIN BEWEGENDER FEUERREITER -- Liedmatinee - Verleihung der Hugo-Wolf-Medaille in der Staatsoper Stuttgart

Die New York Times bezeichnete das Liedduo Christian Gerhaher (Bariton) und Gerold Huber (Klavier) als "größte Liedpartnerschaft der Welt". Dies betonte Kammersängerin Christiane Iven in ihrer…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUE SPHÄREN IM LICHTKEGEL -- Sao Paulo Companhina de Danca im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Mit der Deutschen Erstaufführung von "The Eight" gedenkt der Choreograph Stephen Shropshire des 200. Geburtstags von Anton Bruckner. In den Kostümen von Fabio Namatame erklingt das Finale von…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑