Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2023: Die Preisträger:innen Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2023: Die Preisträger:innen Deutscher Theaterpreis...

Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2023: Die Preisträger:innen

25.11.2023

Im Thalia Theater Hamburg wurden die Preisträger:innen des Deutschen Theaterpreises DER FAUST 2023 ausgezeichnet. Dr. Carsten Brosda, Präsident des Deutschen Bühnenvereins und Hamburgs Senator für Kultur und Medien sagte anlässlich der Preisverleihung: „Es sind gerade die Bühnen, die uns jeden Tag zeigen, dass eine andere Welt möglich ist. Wir brauchen dieses Spiel mit der Wirklichkeit, die Inspiration und manchmal auch Irritation – gerade jetzt, da die Welt auf verschiedene Art und Weise aus den Fugen zu geraten scheint. Die diesjährigen Preisträger:innen des FAUST zeigen, auf wie vielfältige Weise Theater uns hilft, die Welt und uns selbst zu verstehen. Sie zeigen, zum Teil in überragend kreativen Gemeinschaftsproduktionen Alternativen zum status quo auf. Selten war das wichtiger und auszeichnungswürdiger als in diesem Jahr.“

 

Copyright: Logo Der Faust

Die Preisträger:innen*

Darsteller:in Tanz
Ligia Lewis in A PLOT / A SCANDAL, Ruhrtriennale
Eine Produktion von Ligia Lewis in Koproduktion mit HAU Hebbel am Ufer, Ruhrtriennale, Arsenic - Centre d'art scénique contemporain Lausanne, Tanzquartier Wien, Kunstencentrum VIELNULVIER Gent, Kaserne Basel, The Museum of Contemporary Art Los Angeles, Walker Art Center Minneapolis. Gefördert durch: Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Unterstützt durch: NATIONALES PERFORMANCE NETZ Koproduktionsförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
www.hebbel-am-ufer.de/programm/pdetail/ligia-lewis-a-plot-a-scandal

Darsteller:in Schauspiel
Fritzi Haberlandt in ANGABE DER PERSON, Deutsches Theater Berlin www.deutschestheater.de/programm/a-z/angabe-der-person/

Darsteller:in Musiktheater
Vera-Lotte Boecker als Nadja in BLUTHAUS, Bayerische Staatsoper München
Eine Produktion der Bayerischen Staatsoper und des Residenztheaters München
www.staatsoper.de/stuecke/bluthaus

Darsteller:in Theater für junges Publikum
Wicki Bernhardt und Janna Pinsker in FAMILY CREATURES, Künstler*innenhaus Mousonturm Frankfurt
Eine Produktion von PINSKER+BERNHARDT in Koproduktion mit dem Künstler*innenhaus Mousonturm und dem FFT Düsseldorf
www.mousonturm.de/events/family-creatures/

Inszenierung Tanz
Florentina Holzinger für OPHELIA'S GOT TALENT, Volksbühne Berlin
Eine Produktion der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und Spirit in Koproduktion mit Productiehuis Theater Rotterdam, Tanzquartier Wien, Arsenic Lausanne, asphalt Festival, Gessnerallee Zürich, Kampnagel Internationales Sommerfestival und DE SINGEL Antwerpen* www.volksbuehne.berlin

Inszenierung Schauspiel
Stefan Bachmann für JOHANN HOLTROP – ABRISS DER GESELLSCHAFT
Eine Koproduktion des Schauspiels Köln mit dem Düsseldorfer Schauspielhaus www.schauspiel.koeln/spielplan/a-z/johann-holtrop/

Inszenierung Musiktheater
David Hermann für DOGVILLE, Aalto Musiktheater Essen
www.theater-essen.de/spielplan/a-z/dogville_urauffuehrung/

Inszenierung Theater für junges Publikum
Alexander Riemenschneider für DAS KIND TRÄUMT, Theater an der Parkaue – Junges Staatstheater Berlin
www.parkaue.de/spielplan/a-z/das-kind-traeumt/

Raum
Manuel Braun (Video), Jonas Dahl (Video) und Rainer Sellmaier (Bühne und Kostüme) für ARABELLA, Deutsche Oper Berlin
deutscheoperberlin.de/de_DE/calendar/arabella.17126676

Ton und Medien
Michael v. zur Mühlen (Regie und Game Design) für OPERA - A FUTURE GAME, Next Level - Festival for Games, NRW KULTURsekretariat
Basierend auf einer Koproduktion der Münchener Biennale mit der Oper Halle 2020-2022* www.next-level.org/performance/opera-a-future-gamehttps://www.next-level.org/performance/
opera-a-future-game

Kostüm
Johanna Trudzinski für BAROQUE, Schauspielhaus Bochum www.schauspielhausbochum.de/de/stuecke/6357/baroque  

Genrespringer
Thomas Krupa (Regie, Drehbuch) und Tobias Bieseke (VR-Artist) für DIE WAND (360°), Schauspiel Essen, Collective Archives
www.theater-essen.de/spielplan/a-z/die-wand-360/

Claudia Schmitz, Geschäftsführende Direktorin des Deutschen Bühnenvereins würdigt die Preisträger:innen: „Ich gratuliere allen Künstler:innen zu ihrer Auszeichnung mit dem Deutschen Theaterpreis DER FAUST sehr herzlich. Sie sind es, die uns mit ihren Erzählungen, ihrem Spiel, Gesang oder Tanz, ihren Räumen und ihren Figuren, dem Klang und dem Licht, der besonderen Form oder Einladung zur Partizipation unmittelbar emotional berühren und verändern. Dafür widmen wir Ihnen diesen Preis und seine Feier.“

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 19 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

RHYTHMUS DER ZEIT - "Nixon in China" von John Adams in der Staatsoper Stuttgart

Regisseur Marco Storman inszeniert diese Minimal-Music-Oper als Revue über die Macht der Bilder, wobei sich die gesellschaftlichen Systeme in raffinierter Weise überlagern (Bühne: Frauke Löffel;…

Von: ALEXANDER WALTHER

MITTEN IM KLANG -- 4. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart

Der Titel "...quasi una fantasia..." für Klavier und Instrumentalgruppen des ungarischen Komponisten György Kurtag aus den Jahren 1987/88 verweist direkt auf die Klaviersonaten op. 27 von Ludwig van…

Von: ALEXANDER WALTHER

VERÄNDERUNG DES HÖRENS - Musik am 13. in der Stadtkirche Bad-Cannstatt mit Werken von Helmut Lachenmann

"Klavier pur" - Musik von Helmut Lachenmann in der Stadtkirche am 13.2.2024/BAD CANNSTATT. -- Er gilt als der größte lebende deutsche Komponist. Der 1935 in Stuttgart geborene Helmut Lachenmann hat…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑