Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Neuland 10 – Steinalt - Theater ErfurtNeuland 10 – Steinalt - Theater ErfurtNeuland 10 – Steinalt -...

Neuland 10 – Steinalt - Theater Erfurt

Premiere: 7. März 2024, 19 Uhr, STUDIO.BOX

Die Inszenierung Steinalt erkundet das Altern und stellt die Fragen: Wie wollen wir altern und was müsste sich dafür in unserer Gesellschaft ändern?

 

Copyright: Theater Erfurt

Das Pharmaunternehmen TITHONEOS hat auf diese Frage natürlich die richtigen Antworten und schafft es dabei gleich mehrfach Profit zu schlagen: Es wird alles geboten, um nicht zu altern und wenn es sich doch nicht ganz verhindern lässt, gibt es allerhand Produkte, um es ertragbar zu gestalten.

Doch nicht nur TITHONEOS ringt um die Kontrolle über das Altern. Eine steinalte Vielstimmigkeit erhebt sich, um alle davon zu überzeugen, dass es Zeit ist, sich aus eingefahrenen Denkmustern zu lösen - auch wenn vieles dann ungewiss bleibt.

Ausgehend von individuellen Lebensgeschichten aus Seniorenresidenzen um das Theater Erfurt, legt Steinalt Widersprüche des Altwerdens in einer immer älter werdenden Gesellschaft frei. Die Inszenierung Steinalt lädt das Publikum ein, unsere Perspektive auf das Altern neu zu betrachten: Wie können wir im Alter unsere Träume, Würde und Freiheit erhalten?

Steinalt enthüllt eine leidenschaftliche Botschaft der Würde, Empathie und Solidarität und nimmt das Publikum in die Verantwortung einer Auseinandersetzung mit dem eigenen Altern und all seinen Rätseln.

Dramaturgie und Produktion / Prof. Nathalie Singer, Frederike Moorman, Lefteris Krysalis, Paula McFetridge (Kabosh)

Mitwirkende / Laura Lippmann, Henriette Fridoline Schmidt, Karlotte Sperling, Moritz Hanfgarn, Valentin Dudeck, Lisa Albrecht, Tilman Böhnke, Mira Emmerling, Lisa Spoeri, Jaap Kanis, Laura Bein, Carmen Ghali
Text / Vincent Higgins
Animation & Grafik / Juro Carl Anton Reinhardt
Film / Marleen Kölmel, Tilman Böhnke, Julia Schöffel

Eine Produktion des Experimentellen Radios der Bauhaus-Universität Weimar & Kabosh
Theatre Company in Ko-Produktion mit der STUDIO.BOX des Theaters Erfurt, gefördert
mit Mitteln des Projekts “Neues Europäisches Bauhaus” der Bauhaus-Universität Weimar.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑