Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
George Benjamins Oper »Written on Skin« im Theater UlmGeorge Benjamins Oper »Written on Skin« im Theater UlmGeorge Benjamins Oper...

George Benjamins Oper »Written on Skin« im Theater Ulm

Ulmer Premiere Donnerstag, 9. Mai 2019, 20 Uhr, Großes Haus

George Benjamin und Martin Crimp erzählen von Unterwerfung und Auflehnung, verstörenden Konsequenzen der Selbsterfahrung und den Grenzen der Macht, die Menschen sich über andere anmaßen, und das sowohl in den sensiblen Momenten der Verführung als auch in denen brutaler Vergeltung mit ungemeiner Intensität.

 

Ausgangspunkt ist ein mittelalterliches provenzalisches Ehedrama, mitleidlos betrachtet mit den Augen sinistrer Engel des 21. Jahrhunderts: Im Auftrag eines selbstherrlichen Oligarchen kreiert ein junger Illustrator Bilder über dessen politische Herrschafft und heimisches Glück. Doch das Entstehen des Buches und die sich anbahnende Beziehung mit dem Künstler wird zum Katalysator für die Rebellion der zuvor kindgleich gehorsamen Frau Agnès.

Nach der Uraufführung 2012 startete »Written on Skin« einen Triumphzug über die europäischen Opernbühnen.

Oper in drei Teilen von George Benjamin
Text von Martin Crimp nach dem anonymen okzitanischen Text »Guillem de Cabestanh – Le cœur mangé« aus dem 13. Jahrhundert
in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Musikalische Leitung Michael Weiger
Inszenierung Kay Metzger
Ausstattung Petra Mollérus
Video Martin Kemner
Dramaturgie Nilufar K. Münzing
Dramaturgie Diane Ackermann
Regieassistenz & Abendspielleitung Andreea Geletu
Weitere Mitwirkende

Kooperation mit der Königlichen Oper Stockholm und dem Landestheater Detmold

Mit
Dae-Hee Shin (The Protector) Maria Rosendorfsky (Agnès) Benno Schachtner (Angel 1 / The Boy) I Chiao Shih (Angel 2 / Marie) Markus Francke (Angel 3 / John)
Zusätzliche Rollen

Statisterie des Theaters Ulm
Das Philharmonische Orchester der Stadt Ulm

Termine
09/05/19 DO Großes Haus
20.00 / Premiere
16/05/19 DO Großes Haus
20.00
18/05/19 SA Großes Haus
19.00
21/05/19 DI Großes Haus
20.00
24/05/19 FR Großes Haus
20.00
29/05/19 MI Großes Haus
20.00 M1
02/06/19 SO Großes Haus
14.00
12/06/19 MI Großes Haus
20.00
16/06/19 SO Großes Haus
19.00
22/06/19 SA Großes Haus
19.00
05/07/19 FR Großes Haus
20.00
19/07/19 FR Großes Haus
20.00 Fr

Workshop Teil 1 Samstag, 27. April 2019, 17 Uhr, Treffpunkt: Bühnenpforte
Workshop Teil 2 Samstag, 4. Mai 2019, 9.45 Uhr, Treffpunkt: Bühnenpforte
Matinée Sonntag, 5. Mai 2019, 11 Uhr, Foyer des Theaters Ulm

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑