Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Der Sturm“ von Gernot Plass nach William Shakespeare im Stadttheater Wilhelmshaven, Landesbühne Niedersachsen Nord „Der Sturm“ von Gernot Plass nach William Shakespeare im Stadttheater...„Der Sturm“ von Gernot...

„Der Sturm“ von Gernot Plass nach William Shakespeare im Stadttheater Wilhelmshaven, Landesbühne Niedersachsen Nord

Premiere am Samstag, 19. September 2020, 18.00 Uhr und 20.30 Uhr

Zwölf Jahre lang leben Prospero und seine Tochter Miranda bereits auf einer einsamen Insel, nachdem Prosperos Bruder Antonio ihn um sein Herzogtum gebracht hatte. Doch die Insel ist nicht nur einsam, sondern auch magisch – auf ihr leben und spuken Waldgeister, Feen und obskure Gestalten, die alle ihrem Zaubermeister Prospero treu ergeben sind. Als sich Antonio eines Tages mit König Alonso auf einem Schiff in der Nähe der Insel befindet, wittert Prospero seine Chance und beschwört einen Sturm herauf, der das Schiff kentern lässt.

 

Copyright: Volker Beinhorn

Nach und nach wachen die Passagiere an den Stränden der Insel auf und erleben dort allerlei Wunderliches und Absurdes. Und auch Miranda wähnt sich wie im Traum, hat sie doch neben ihrem Vater noch nie ein anderes männliches Wesen zu Gesicht bekommen…
Gernot Plass‘ Überschreibung von William Shakespeares „Der Sturm“ zeigt den Zustand zwischen Wachen und Träumen, Leben und Tod, Herrschen und Beherrscht-Werden und stellt die große Frage danach, ob und wie es eine Versöhnung mit dem Leben wie mit dem Tod geben kann.

Es spielen Philipp Buder, Konstanze Fischer, Sven Heiß, Franziska Kleinert, Jeffrey von Laun, Viktor Rabl, Johannes Simons und Leontine Vaterodt.

Regie führt Gernot Plass. Bühnen- und Kostümbild stammen von Alexandra Burgstaller. Dramaturgie liegt bei Kerstin Car.
Weitere Termine im Stadttheater Wilhelmshaven sind Freitag, 02. Oktober (Restkarten); Montag, 26. Oktober; Samstag, 07. November; Mittwoch, 25. November, jeweils 20.00 Uhr.

Karten gibt es an der Theaterkasse im Service-Center der Landesbühne, telefonisch unter 04421-9401-15 sowie online unter www.landesbuehnenord.de.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑