Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Staatsschauspiel Dresden: MEIN KAMPF von George Tabori Staatsschauspiel Dresden: MEIN KAMPF von George Tabori Staatsschauspiel...

Staatsschauspiel Dresden: MEIN KAMPF von George Tabori

DRESDNER PREMIERE 30.11.2019, 19.30 Uhr Kleines Haus 1

In MEIN KAMPF blickt der ungarische Theatermacher George Tabori mit dem Witz der Farce und einem Humanismus, der keine Unschuld kennt, in den Abgrund einer Epoche, die heutigen Rechtsdenkern schon wieder als nationaler Vogelschiss gilt. Tabori, dessen Vater in Ausschwitz den Vergasungstod starb, erzählt die Geschichte einer persönlichen Beziehung zu einer Person, die für uns historisch ist:

 

Copyright: Sebastian Hoppe

Ein junger Mann, der noch kein Politiker, nicht mal ein Kunstmaler ist, landet ohne Geld in einem Männerasyl und trifft dort auf den Juden Schlomo Herzl, der ein Buch schreibt und beschließt, sich um den Heimatlosen zu kümmern. Der junge Mann heißt Hitler, Schlomos Buch heißt mein kampf, und Hitler wird ihm diesen Titel am Ende stehlen, bevor er mit Frau Tod durch die Tür geht und die Welt in Brand steckt. Aber das ist nicht das Ende der Geschichte!

Deutsch von Ursula Grützmacher-Tabori

MIT Moritz Dürr, Philipp Grimm, Ursula Hobmair, Sven Hönig, Christine Hoppe, Hans-Werner Leupelt

REGIE Daniela Löffner
BÜHNE Matthias Werner
KOSTÜME Claudia Kalinski
PUPPENBAU Lutz Großmann
DRAMATURGIE Charlotte Orti von Havranek

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑