Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Fotowettbewerb für das Theater Münster: KÖNIGSKINDERFotowettbewerb für das Theater Münster: KÖNIGSKINDERFotowettbewerb für das...

Fotowettbewerb für das Theater Münster: KÖNIGSKINDER

Einsendefrist 15. August 2024

Das Theater Münster eröffnet die Spielzeit 2024/25 im Rahmen seines Musiktheaterprogramms mit der Märchenoper Königskinder von Engelbert Humperdinck.

 

Copyright: Stock by Canva

Handlung:
Tief im Hellawald, fernab von allen Menschen, lebt die Gänsemagd mit der Hexe, die sie durch Zauber an sich bindet. Nach der Begegnung mit dem Königssohn, der vor seinem Vater floh, entschließt sich die Magd, ihrem Drang nach Freiheit zu folgen und den Wald zu verlassen. In Hellabrunn ist inzwischen der König gestorben und die Stadt in Aufruhr auf der Suche nach dem Nachkommen. Eine Oper voller Prophezeiungen und tiefsinniger Symbolik, in der idealistische Menschen mit einer erbarmungslos materialistischen Welt in Berührung kommen. 1897 als Melodram, 1910 als Oper uraufgeführt, ist Königskinder nach Hänsel und Gretel die zweite Märchenoper von Humperdinck.

MUSIKALISCHE LEITUNG: Henning Ehlert / REGIE: Clara Kalus / BÜHNE: Dieter Richter / KOSTÜME: Carola Volles / DRAMATURGIE: Giulia Fornasier

Bei dieser Produktion kann unser Publikum mitmachen!
Bis zum 15. August 2024 können Sie unter dem E-Mail-Kontakt
musiktheater@stadt-muenster.de
Fotos von Münster und seiner Umgebung unter dem Betreff FOTOWETTBEWERB einreichen! Die ausgewählten Fotos werden für unser Bühnenbild verwendet und Teil der Welt unserer Königskinder sein.

Die Fotos sollen inhaltlich beinhalten:
-    Wildgewachsene Natur und Waldaufnahmen, ohne Architektur und jede menschliche Spur der Zivilisation;
-    Sommerliche und/oder Frühlingsblühende Natur;
-    Winterwald: eisige, verschneite und blattlose Bäume und Naturlandschaften.

Die Fotos sollen:
-    im Querformat sein;
-    eine gute Auflösung haben (1920 x1200 Pixel);
-    digital an musiktheater@stadt-muenster.de unter dem Betreff FOTOWETTBEWERB eingereicht werden;

Wenn Sie möchten, können Sie auch Ihre Fantasie spielen lassen und sich einen Titel oder einen Satz zu den eingereichten Fotos überlegen. Es ist aber kein Muss.

Die Fotos, die nicht für unser Bühnenbild ausgewählt werden, werden bei einer kleinen Ausstellung im Foyer des Großen Hauses gezeigt.

Das Theater Münster freut sich auf Ihre Fotos!

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

LIEBE IST ETWAS WUNDERBARES -- Martina Gedeck und Xavier de Maistre im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

"Licht und Schatten" in Musik und Literatur beleuchteten sehr eindrucksvoll die bekannte Schauspielerin Martina Gedeck und der berühmte Harfenist Xavier de Maistre im Ordenssaal. Von Rainer Maria…

Von: ALEXANDER WALTHER

Schlussapplaus -- „Favourite Things“ von Demis Volpi in der deutschen Oper am Rhein

Das Beste kommt zum Schluss! Lieblingstücke der Ballettkompagnie, des Publikums, des Ballettdirektors, mit „Favourite Things“ verabschiedet sich Demis Volpi vom Ballett am Rhein um die Nachfolge von…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑