Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer" Bertolt Brecht - Theater an der Ruhr in Mülheim an der Ruhr "Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer" Bertolt Brecht - Theater an der..."Der Untergang des...

"Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer" Bertolt Brecht - Theater an der Ruhr in Mülheim an der Ruhr

Raffelberg-Premiere: Freitag, 13. Januar 2023, 19:30 Uhr, Theater an der Ruhr, Akazienallee 61, Mülheim an der Ruhr

Es ist Krieg und es ist Winter. In Mülheim an der Ruhr desertieren vier Soldaten und hoffen auf eine mögliche Revolution. Einerseits scheinen die Voraussetzungen für einen Aufstand nicht so schlecht, andererseits ist das vom Krieg geschundene Volk doch noch nicht so weit, dass es sich gegen den bestehenden Staat und seine Macht mobilisieren würde. Für die vier Deserteure hat das Warten begonnen – und damit die Konflikte, die sich innerhalb der Gruppe entspannen. Nicht selten wendet sich die Gewalt, die nach Außen drängt, ins Innere.

 

Copyright: Franziska Götzen

Bertolt Brecht siedelt die Geschehnisse um den „Egoisten Johann Fatzer“ im letzten Winter des ersten Weltkriegs an und rückt uns mit dem Text den Ort der Handlung ganz nah – und damit auch den Zwiespalt zwischen Solidarität und Verrat. Kann es in einer solchen Lage Sieger geben?

Nach dem großen Kooperationsprojekt der Theaterallianz vier.ruhr „Ein Mensch wie ihr“, das gemeinsam mit den Mülheimer Theatertagen und dem Ringlokschuppen Ruhr im Oktober und November in der Stadthalle in Mülheim gezeigt wurde, wandert ein Teil des mehrteiligen Theaterparcours in einer veränderten Version ins Theater am Raffelberg.

Termine:
Freitag, 13.01.2023 (Raffelberg-Premiere) um 19:30 Uhr & Samstag, 14.01.2023 um 19:30 Uhr,
weiterer Termin: Sonntag, 26.02.2023, 18:00 Uhr

Gefördert im Rahmen von NEUE WEGE durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW in Zusammenarbeit mit dem NRW KULTURsekretariat.
Premiere

Weitere Vorstellungen: Samstag, 14. Januar 19:30 Uhr und Sonntag, 26. Februar 18:00 Uhr
Ort:  Theater an der Ruhr, Akazienallee 61, 45478 Mülheim an der Ruhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

KOMPAKTES KLANGBILD -- Neue CD: Anton Bruckners Sinfonie Nr. 1 in c-Moll bei Capriccio

Die genetische Themenaufstellung sticht schon bei Anton Bruckners erster Sinfonie in c-Moll deutlich hervor, die hier mit dem Bruckner Orchester Linz unter der kompetenten Leitung von Markus Poschner…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑