Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung von JUGEND OHNE GOTT nach Ödön von Horváth von Petra Wüllenweber - THEATER DER JUGEND in Wien Uraufführung von JUGEND OHNE GOTT nach Ödön von Horváth von Petra... Uraufführung von JUGEND...

Uraufführung von JUGEND OHNE GOTT nach Ödön von Horváth von Petra Wüllenweber - THEATER DER JUGEND in Wien

Premiere am 10. Jänner 2020 um 19.30 Uhr.

Aus Angst um sein Beamtengehalt behält der 34-jährige Lehrer seine persönliche Meinung zur politisch propagierten Verachtungsideologie vor seinen Schülern größtenteils für sich. Als jedoch eine Klassenreise in einer Katastrophe endet, sieht er sich gezwungen, sein bequemes Schweigen zu brechen und setzt damit einen folgenschweren Prozess in Gang.

 

Die Dramatikerin und Regisseurin Petra Wüllenweber bringt Ödön von Horváths kritische Gesellschaftsstudie als Neuinterpretation auf die Bühne, die sich mit hochaktuellen Themen wie Rechtsextremismus, Zivilcourage und Ausgrenzung auseinandersetzt.

Regie     Petra Wüllenweber
Bühne     Peter Engel
Kostüme     Regina Rösing
Musik     Markus Reyhani
Licht     Fritz Gmoser
Dramaturgie     Sebastian von Lagiewski
Assistenz und Teilinspizienz     Eva Maria Gsöllpointner
Teilinspizienz     Charlotte Morschhausen
Hospitanz     Lisa Rodlauer

Lehrer     Jürgen Heigl
Eva / Mutter des T / Schüler L / Schüler B / Nelly     Muriel Bielenberg
Direktorin / Julius Cäsar / Schüler R / Die Uralten / Kommissar     Lynne Williams
Pfarrer / Feldwebel / Richter / Die Uralten / Oberkommissar     Uwe Achilles
Schüler N / Vater von N / Staatsanwalt / Mutter des Z / Angestellte     Anja Rüegg
Schüler Z / Schüler T     Stefan Kuk 

Fr 10.I. 19.30 Uhr
Sa 11.I. 16.00 Uhr
Mo 13.I. 16.00 Uhr
Mo 13.I. 19.30 Uhr
Di 14.I. 16.00 Uhr
Di 14.I. 19.30 Uhr
Mi 15.I. 19.30 Uhr
Do 16.I. 19.30 Uhr
Fr 17.I. 19.30 Uhr
Sa 18.I. 16.00 Uhr
Sa 18.I. 19.30 Uhr
Mo 20.I. 19.30 Uhr
Di 21.I. 19.30 Uhr
Mi 22.I. 19.30 Uhr
Do 23.I. 19.30 Uhr
Fr 24.I. 16.00 Uhr
Sa 25.I. 16.00 Uhr
Sa 25.I. 19.30 Uhr
Mo 27.I. 16.00 Uhr
Mo 27.I. 19.30 Uhr
Di 28.I. 19.30 Uhr
Mi 29.I. 19.30 Uhr
Do 30.I. 19.30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EIN BEWEGENDER FEUERREITER -- Liedmatinee - Verleihung der Hugo-Wolf-Medaille in der Staatsoper Stuttgart

Die New York Times bezeichnete das Liedduo Christian Gerhaher (Bariton) und Gerold Huber (Klavier) als "größte Liedpartnerschaft der Welt". Dies betonte Kammersängerin Christiane Iven in ihrer…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUE SPHÄREN IM LICHTKEGEL -- Sao Paulo Companhina de Danca im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Mit der Deutschen Erstaufführung von "The Eight" gedenkt der Choreograph Stephen Shropshire des 200. Geburtstags von Anton Bruckner. In den Kostümen von Fabio Namatame erklingt das Finale von…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑