Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Biel Solothurn: «Der eingebildete Kranke» von MolièreTheater Biel Solothurn: «Der eingebildete Kranke» von MolièreTheater Biel Solothurn:...

Theater Biel Solothurn: «Der eingebildete Kranke» von Molière

Premiere Solothurn: 12. März 2022, 19:00, Stadttheater / Premiere Biel: 19. März 2022, 19:00, Stadttheater

Molières Komödienklassiker rund um die eingebildeten Krankheiten des Hausherren Argan rechnet mit den Heilsversprechen der Alternativmedizin und der Kommerzialisierung der Pharmaindustrie ab – und bietet in Pandemiezeiten die Möglichkeit, endlich mal wieder über die kleinen Gebrechlichkeiten, Alterserscheinungen und Eitelkeiten zu lachen.

 

Copyright: Joel Schweizer

Argan bildet sich ein sehr krank zu sein. Deshalb verschreiben ihm seine betreuenden Ärzte eine Spülung nach der anderen, bereiten ihm Beruhigungsmittel zu und verabreichen ihm Globuli in Massen - für die Ärzte und Apotheker ist das ein lohnendes Geschäft! Leidtragende ist Argans Tochter Angélique, die nun für ihren Vater einen angehenden Arzt heiraten soll. Dabei ist sie in einen anderen verliebt und würde ihren künftigen Ehemann gern selber wählen dürfen. Doch eigentlich ist Argan gar nicht krank, sondern vielmehr eitel und süchtig nach Aufmerksamkeit.

«Der eingebildete Kranke» ist das letzte Stück des französischen Dramatikers. In der Uraufführung 1673 in Paris spielte Molière den eingebildeten Kranken selbst. Der Zufall wollte es, dass er während einer Vorstellung einen Anfall erlitt und kurz darauf – noch im Kostüm – verstarb.
In Biel wird das Stück im Rahmen des «Label du bilinguisme» mit französischen Übertiteln gezeigt.

Der eingebildete Kranke
Molière
Mit französischen Übertiteln bei den Vorstellungen in Biel.

Inszenierung                 Katharina Rupp
Bühne                    Vazul Matusz
Kostüme                Cornelia Brunn
Dramaturgie                 Svea Haugwitz

Argan                    Günter Baumann
Toinette                Antonia Scharl
Béline, Argans Frau             Atina Tabé
Angélique, Argans Tochter        Alida Stricker*
Cléante, ihr Geliebter            Simon Rusch
Notar/ M. Diafoirus/ M. Purgon        Max Merker
Béralde, Argans Bruder            Mario Gremlich
Thomas Diaforus/ M. Fleurant        Aurelius Thoß*

*Mitglied des Schauspielstudio TOBS, Studierende der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin

Mit freundlicher Unterstützung durch die Elisabeth Bachtler-Stiftung.

Vorstellungsdaten
Aufführungsdaten Solothurn

Sa    12.03.22    19:00    Premiere
So    13.03.22    17:00
Mi    06.04.22    19:30
Do    07.04.22    19:30    
Fr    08.04.22    19:30
Sa    09.04.22    19:00
Di    17.05.22    19:30

Aufführungsdaten Biel
Mit französischen Übertiteln bei den Vorstellungen in Biel.
Sa    19.03.22    19:00    Premiere
Mi    23.03.22    19:30
Fr    25.03.22    19:30
Di    26.04.22     19:30

Auswärtige Vorstellungen

Mi    30.03.22    19:30    Kurtheater Baden
Do    19.05.22    19:30    Casino Theater Burgdorf

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

ZULETZT BRENNT DAS HOTEL -- "Hotel Savoy oder ich hol' dir vom Himmel das Blau" als Hybridoperette im Schauspielhaus STUTTGART

Joseph Roth war einer der großen Prosaisten Österreichs, der in seinen Romanen das Bild der erbarmungslosen modernen Welt zeichnete. So auch in "Hotel Savoy", das jetzt das Schauspiel Stuttgart als…

Von: ALEXANDER WALTHER

KOMPAKTE WUCHT -- Neue CDs: Bruckners 7. und 8. Sinfonie mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR (jetzt SWR Symphonieorchester) unter Eliahu Inbal bei Naxos erschienen

Seit ihrer Uraufführung im Jahre 1884 ist die siebte Sinfonie in E-Dur von Anton Bruckner bis heute am häufigsten gespielt worden. Die reiche Melodienherrlichkeit des Werkes kommt auch in der…

Von: ALEXANDER WALTHER

STÜRMISCHER SCHWUNG -- Maximilian Schairer im Konzertsaal der Musikhochschule Stuttgart mit Beethoven, Chopin und Prokofjew

Dies war ein weiteres interessantes Konzert in der verdienstvollen Reihe "Rising Star". Maximilian Schairer, der momentan sein Konzertexamen bei Professor Michael Hauber an der Hochschule für Musik…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑