Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Dostojewskis "Krokodil" in einer Bearbeitung von Christian Franke im Theaterhaus JenaDostojewskis "Krokodil" in einer Bearbeitung von Christian Franke im...Dostojewskis "Krokodil"...

Dostojewskis "Krokodil" in einer Bearbeitung von Christian Franke im Theaterhaus Jena

Premiere: Donnerstag, 08.03.2018, 20:00 Uhr, Probebühne

Aus einem Krokodil heraus siehst du alles irgendwie viel klarer… In der Passage wird ein Krokodil gezeigt! Diese Sensation müssen der Beamte Iwan Matwejitsch und seine Frau Jelena Iwanowna samt des Freundes der Familie Semjon Semjonowitsch unbedingt sehen. Doch kaum werden sie des exotischen Ungeheuers ansichtig, geschieht auch schon das Unglück: Iwan Matwejitsch wird von dem Krokodil gefressen – in einem Stück heruntergeschluckt…

 

Gott sei Dank meldet sich der Verschluckte bald aus dem Inneren des Krokodils und ist wohlauf. Was soll man jetzt tun? Zivilisierte Menschen können ja nicht einfach so das Krokodil aufschlitzen, oder? Immerhin nennt die Besitzerin es liebevoll Karlchen. Und die ganze Stadt will den Mann im Krokodil sehen. Ausländisches Kapital verspricht ins Land zu strömen, wie der neue, selbsternannte Messias im Krokodil verheißt …

Die Erzählung DAS KROKODIL des russischen Romanciers Fjodor Dostojewskij ist eine treffsichere Kritik des ökonomischen Prinzips und besticht gleichermaßen durch fatalistischen Humor und durch die Dostojewskij eigene genaue Beobachtungsgabe menschlichen Verhaltens.

Der Regisseur Christian Franke wird die zu Unrecht fast vergessene Erzählung für die Bühne bearbeiten und auf der Probebühne des Theaterhauses inszenieren. Es ist nach dem Doppelabend CAPA ! TARO seine zweite Arbeit am Theaterhaus Jena.

Christian Franke (Jahrgang 1983) studierte Germanistische Literaturwissenschaft, Philosophie und Angewandte Ethik in Jena. Während des Studiums veröffentlichte er erste literarische Arbeiten und war u.a. Preisträger des „Jungen Literaturforum Hessen-Thüringen“. Nach dem Studium und einem Engagement als Regieassistent am Schauspiel Frankfurt arbeitet er seit 2013 als Regisseur u.a. am Schauspiel Frankfurt, am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, am Theaterhaus Jena und am Theater Oberhausen.

Mit: Ella Gaiser, Jan Hallmann, Ilja Niederkirchner, Judith Zykan und DJ Légères (Live-Musik),

Regie und Bühne: Christian Franke,
Kostüme: Rahwa Oreyon,
Musik: DJ Légères,
Dramaturgie: Marcel Klett

    Freitag, 09.03.2018, 20:00 Uhr, Probebühne
    Samstag, 10.03.2018, 20:00 Uhr, Probebühne
    Donnerstag, 22.03.2018, 20:00 Uhr, Probebühne
    Mittwoch, 28.03.2018, 20:00 Uhr, Probebühne
    Donnerstag, 29.03.2018, 20:00 Uhr, Probebühne
    Freitag, 06.04.2018, 20:00 Uhr, Probebühne
    Samstag, 07.04.2018, 20:00 Uhr, Probebühne

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑