Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Die wahre Geschichte von King Kong", Kammeroper mit Puppen von Jeffrey Ching - Theater MagdeburgUraufführung: "Die wahre Geschichte von King Kong", Kammeroper mit Puppen von...Uraufführung: "Die wahre...

Uraufführung: "Die wahre Geschichte von King Kong", Kammeroper mit Puppen von Jeffrey Ching - Theater Magdeburg

PREMIERE Samstag 16. 3. 2019, 19.30 Schauspielhaus

Vor einem mystischen Gericht zieht ein gottgleicher Richter die Protagonisten der bekannten Geschichte zur Rechenschaft, um die wahren Todesumstände des Dschungelkönigs Kong zu ergründen. In Rückblenden werden die verschiedenen Sichtweisen auf das Geschehen einander gegenübergestellt. Dabei begegnen Librettistin und Komponist den in dem Stoff verhandelten Themen wie Macht, Missbrauch, Hegemonieanspruch des Westens und nicht zuletzt Liebe auf groteske, schlaglichtartige Weise und verschränken die Welten von Oper und Puppentheater unauflöslich ineinander.

 

Fasziniert von der Musik des auf den Philippinen geborenen, chinesisch-britischen Komponisten Jeffrey Ching und der Kraft des Puppentheaters der Librettistin und Regisseurin Roscha A. Säidow hat das Theater Magdeburg erneut einen Kompositionsauftrag für eine Kammeroper vergeben. Die beiden Theaterkünstler haben sich mit »King Kong« einer der ikonografischen Mythen des 20. Jahrhunderts angenommen.

The True Story of King Kong | Eine Kammeroper mit Puppen von Jeffrey Ching | Libretto von Roscha A. Säidow | Kompositionsauftrag des Theaters Magdeburg | In Kooperation mit dem Puppentheater Magdeburg | In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Musikalische Leitung Kiril Stankow
Regie Roscha A. Säidow
Bühne Julia Plickat
Kostüme Kerstin Schmidt
Puppenbau Magdalena Roth
Video Roman Hagenbrock
Dramaturgie Ulrike Schröder, Anna-Maria Polke

SängerInnen
Ann / Sopran 1 Lauren Urquhart
Miranda / Alt 1 Andión Fernández
Denham / Tenor 1 Bradley Smith
Kong / Bass 1 James Bobby
Junge in New York / Sopran 2 Polly Ott
Richter / Alt 2 Caitlin Redding
Kellner / Tenor 2 Kim Schrader
Polizeichef / Bass 2 Nicholas Morris

PuppenspielerInnen
Ann Leonie Euler
Denham Anna Wiesemeier
Miranda / Polizist Freda Winter
Kong / Schöffe Richard Barborka
Kellner / Polizeichef Leonhard Schubert
Junge / Schöffe / Polizist Claudia Luise Bose

Live-Video Anna Motzel
Magdeburgische Philharmonie

Sonntag
24. 3. 2019
19.30 Schauspielhaus / Bühne
Freitag
29. 3. 2019
19.30 Schauspielhaus / Bühne
Samstag
20. 4. 2019
19.30 Schauspielhaus / Bühne
Sonntag
12. 5. 2019
18.00 Schauspielhaus / Bühne
Samstag
25. 5. 2019
19.30 Schauspielhaus / Bühne

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EIN BEWEGENDER FEUERREITER -- Liedmatinee - Verleihung der Hugo-Wolf-Medaille in der Staatsoper Stuttgart

Die New York Times bezeichnete das Liedduo Christian Gerhaher (Bariton) und Gerold Huber (Klavier) als "größte Liedpartnerschaft der Welt". Dies betonte Kammersängerin Christiane Iven in ihrer…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUE SPHÄREN IM LICHTKEGEL -- Sao Paulo Companhina de Danca im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Mit der Deutschen Erstaufführung von "The Eight" gedenkt der Choreograph Stephen Shropshire des 200. Geburtstags von Anton Bruckner. In den Kostümen von Fabio Namatame erklingt das Finale von…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑