Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Konstanz: PIMPINONE von Georg Philipp Telemann & ANGST VOR SCHLÄGEN von Georges CourtelineTheater Konstanz: PIMPINONE von Georg Philipp Telemann & ANGST VOR SCHLÄGEN...Theater Konstanz:...

Theater Konstanz: PIMPINONE von Georg Philipp Telemann & ANGST VOR SCHLÄGEN von Georges Courteline

Premiere 18. Oktober 2013 – 20 Uhr – Stadttheater. -----

Nach Meyerbeers »Die Afrikanerin« vorletzte Spielzeit, präsentiert das Schauspiel-haus Konstanz dieses Jahr als Highlight eine Kammeroper: Georg Philipp Tele-manns »Pimpinone«. Die 1725 in Hamburg uraufgeführte Opera buffa greift das immerwährende und hochkomplizierte Spannungsfeld zwischen Mann und Frau auf. Ergänzt werden die abwechslungsreichen und hinreißend komischen Musikstücke durch den Schauspieleinakter »Angst vor Schlägen« von Georges Courteline.

Auf der Suche nach einer geeigneten Anstellung trifft das Dienstmädchen Vespetta auf den wohlhabenden Pimpinone. Hals über Kopf verliebt sich der ältere Junggeselle in die hübsche junge Frau. Erst folgt eine Anstellung in seinem Haus, dann läuten die Hochzeitsglocken. Doch statt dem erhofften häuslichen Glücks zeigt sich sehr bald, wer hier die Hosen anhat: Vespetta entpuppt sich als emanzipierte Frau des 18. Jahrhunderts mit eigenem Willen.

 

Als Direktor der Hamburger Oper komponierte Telemann das »lustige Zwischenspiel« für Händels »Tamerlano«, das zwischen den einzelnen Akten der vierstündigen Opera seria für Auflockerung sorgte. Das Libretto zu »Pimpinone« basiert auf einem italienischen Text, der bereits 1708 von Tomaso Albioni vertont worden war.

 

Carl- Hermann Risse arbeitet seit 1979 als Schauspieler und Regisseur für Theater und Fernsehen und war von 1995 bis 2007 Professor für Schauspielregie an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“. Er ist bekannt für seine Komödienbearbeitungen. Am Theater Konstanz hat er zuletzt die Komödie »Lametta« auf die Bühne gebracht.

 

REGIE Carl-Hermann Risse |AUSSTATTUNG Anna Cumin |MUSIKALISCHE LEITUNG Stefan Leibold

DRAMATURGIE Laura Ellersdorfer

 

SÄNGER/INNEN Tero Hannula (Pimpinone), Marie Smolka /Larissa Neudert (Vespet-ta)

 

SCHAUSPIELER/IN Ralf Beckord (Er), Monika Kocher (Sie),

 

ORCHESTER Jörg Walesch (1. Geige), Christiane Kegelmann-Brooke (2. Geige), Christin Buchner (Bratsche), Judith Sartor (Viola da Gamba), Stefan Leibold / Sophie Nawara (Cembalo)

 

Weitere Termine: Sa. 19.10. / So. 03.11. / Mi. 06.11. / Do. 07.11. / Sa. 09.11. / Di. 19.11. / Sa. 23.11. / So. 07.12. / Mi. 18.12. / Sa. 28.12. 13 / Sa. 11.01.14 jeweils 20 Uhr; Fr. 22.11. / Fr. 06.12. jeweils 19.30 Uhr; So.. 27.10. um 18 Uhr; Mi. 20.11. um 15 Uhr;

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

BESEELUNG MECHANISCHER BEWEGUNGEN -- Les Ballets de Monte-Carlo im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Les Ballets de Monte-Carlo gastierte mit Jean-Christophe Maillots "Coppel-I.A." in Ludwigsburg. Die Uraufführung fand 2019 im Grimaldi Forum in Monaco statt. Die Geschichte von Leo Delibes'…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑