Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Pathos München: "Innuendo" - Eine erzählte Biografie von Lea Ralfs und Jan GeigerPathos München: "Innuendo" - Eine erzählte Biografie von Lea Ralfs und Jan...Pathos München:...

Pathos München: "Innuendo" - Eine erzählte Biografie von Lea Ralfs und Jan Geiger

Premiere am 3. September 2020, 20 Uhr, schwere reiter

Lea hat ihren Großvater nie wirklich kennengelernt, er starb als sie klein war an Aids – Freddie Mercury kurze Zeit später. Wer war dieser Mann, der aussah wie der Liedsänger von Queen und von dem Lea lange glaubte er und der Großvater seien ein und die selbe Person?

 

Copyright: Pathos München

Ausgangspunkt ihrer Recherche sind die Kriegstagebücher und Briefe ihres Großvaters, dessen Leben viele Identitäten hatte: Nationalsozialist, Linker, Familienvater, frei-liebender Homosexueller und schließlich von der Gesellschaft stigmatisierter HIV-Kranker.

Die Regisseurin Lea Ralfs entwirft zusammen mit dem Autor Jan Geiger eine episodenhafte Biographie – changierend  zwischen dokumentarischen Aufzeichnungen, erzählten Anekdoten und der Sehnsucht einer Enkelin die Leerstellen der Erinnerung füllen zu wollen. Die Musik aus „Innunendo“ – Freddie Mercurys letztes Album – durchzieht diese Suchbewegungen und verschränkt die Lebenswege dieser beiden ungewöhnlichen Männer, lässt sie verschmelzen und neue Identitäten entstehen: „You can be anything you want to be“.

Darsteller*innen: Olaf Becker, Max Wagner, Mara Widmann / Live-Musik: Michael Gumpinger, Oliver Mirwaldt

Regie: Lea Ralfs
Mitarbeit Choreografie: Stephan Herwig
Ausstattung: Marie Jaksch
Dramaturgie: Katharina Denk
Regieassistenz: Lisa Risch,
Austattungsassistenz: Pauline Hutterer //
Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der LH München. In Kooperation mit PATHOS München

VERANSTALTUNGSDATEN
3. September, 20 Uhr // schwere reiter, PREMIERE
4.+5. September, 20 Uhr // schwere reiter

TICKETS
Reservierung online unter schwerereiter.de
 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKENDE REISE DURCH DIE ZEITEN -- Premiere "Der große Wind der Zeit" von Joshua Sobol im Schauspielhaus Stuttgart

Seit dem Überfall der Hamas am 7. Oktober 2023 steht Israel an einem historischen Wendepunkt. Der Roman von Joshua Sobol nimmt indirekt auf diese Ereignisse Bezug. Sein umgearbeitetes Theaterstück…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE KUNST DER ALTEN MEISTER -- Uraufführung des Musicals "Der Zauberlehrling" im Kammertheater STUTTGART

Mit "Der Zauberlehrling" kehrt das Regieduo Marthe Meinhold und Marius Schötz nach Stuttgart zurück. Bei diesem abwechslungsreichen Musical steht Johann Wolfgang von Goethes Ballade vom…

Von: ALEXANDER WALTHER

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑