Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Das JES in Stuttgart eröffnet die Spielzeit 2019/2020Das JES in Stuttgart eröffnet die Spielzeit 2019/2020Das JES in Stuttgart...

Das JES in Stuttgart eröffnet die Spielzeit 2019/2020

Am 3. Oktober 2019

Das Junge Ensemble Stuttgart (JES) eröffnet die neue Spielzeit mit dem Motto „JES for Future“ bei einem Spielzeiteröffnungsfest für die gesamte Familie. Auf den Bühnen gibt es gleich vier Vorstellungen – darunter zwei Premieren – zu sehen und im ganzen JES werden verschiedene Aktionen rund um das Thema Nachhaltigkeit angeboten.

 

Copyright: Alex Wunsch

Los geht es mit Jazz für Kinder (11 Uhr). Anschließend können die großen und kleinen Besucher*innen im JES-Foyer Jutebeutel stempeln, Bücher tauschen, das Bademattenrepublik-Spiel spielen, Freikarten beim großen JES-Quiz gewinnen und vieles mehr.

Weiter geht es mit der Premiere von „Die beste Geschichte – En iyi hikâye“ (14:30 Uhr), der Vorstellung des neuen Spielclub-Angebots (16 Uhr), einer Sonderausgabe von „How to become... Astronaut“ (17:30 Uhr) und schließlich der Premiere „Archiv der Abschiede“ vom Theater der Generationen (19 Uhr).
Zum Abschluss wird mit dem DJ*ane-Team Hot-Hot Hitzfeld und Beasty Brummer in die neue Spielzeit getanzt.

Ablauf im Überblick
11Uhr                Jazz für Kinder (4+)
Ab 12 Uhr         Familienfest
14:30 Uhr         Premiere: Die beste Geschichte – En iyi hikâye (8+)
16:00 Uhr         Vorstellung des neuen Spielclub-Angebots
17:30 Uhr         Sonderausgabe „How to become... Astronaut“ (12+)
19:00 Uhr         Premiere: Archiv der Abschiede präsentiert vom Theater der Generationen (14+)
Ab 21:30 Uhr   Party mit DJ*ane-Team Hot-Hot Hitzfeld & Beasty Brummer

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑