Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Buch-Neuerscheinung: „Schauspielhaus Graz – Intendanz Anna Badora“Buch-Neuerscheinung: „Schauspielhaus Graz – Intendanz Anna Badora“Buch-Neuerscheinung: ...

Buch-Neuerscheinung: „Schauspielhaus Graz – Intendanz Anna Badora“

ab 7. Dezember 2014 im Handel. -----

Neun Jahre Theater in Graz: Das Buch „Schauspielhaus Graz – Intendanz Anna Badora“ zieht Bilanz und dokumentiert eine künstlerische Schaffensperiode.

Es ist ein Rückblick auf vielfältige Projekte, zahlreiche Inszenierungen sowie ästhetische und inhaltliche Debatten hinter den Kulissen: „Schauspielhaus Graz - Intendanz Anna Badora“ fasst die Zeit von 2006 bis 2015 zusammen. Anna Badora prägte mit ihrem Ensemble und Programm erkennbar das Profil des Schauspielhaus Graz. Ein besonderer Schwerpunkt war die internationale Ausrichtung des Theaters: Über fruchtbare Kooperationen und multinationale Projekte wuchsen Freundschaften zu Theaterhäusern und Künstlern jenseits der Grenzen Österreichs. Ein weiterer Schwerpunkt lag auf der theaterpädagogischen Jugendarbeit, die mit Schauspiel Aktiv! durch Jugendprojekte, Workshops und Spielclubs am Haus verankert werden konnte.

 

Zu den Autoren zählt Theaterkritiker und Jurymitglied des Berliner Theatertreffens, Christoph Leibold, welcher das Portrait einer dynamischen Theaterfrau und Intendantin zeichnet. Des weiteren finden sich Beiträge von namenhaften Schriftstellern wie Andrzej Stasiuk und Daniel Kehlmann, sowie von Ensemblemitgliedern, DramaturgInnen und WeggefährtInnen im Buch. Zahlreiche Inszenierungsfotos dokumentieren vielfältige und lebendige Aufführungen, während ungewöhnliche Schnappschüsse Einblicke hinter die Kulissen gewähren. „Schauspielhaus Graz – Intendanz Anna Badora“ ist ab 7. Dezember im Schauspielhaus Graz sowie ab Mitte Dezember im gut sortierten Handel erhältlich.

 

Das Werk wird gemeinsam von SCHAUSPIELHAUS GRAZ mit dem Verlag „Theater der Zeit“ herausgegeben.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Realitätsverlust -- „Der fliegende Holländer“ von Richard Wagner in der Deutschen Oper am Rhein

Der Holländer fliegt dieses Mal nicht über Meere, sondern zeigt sein markantes Seebärengesicht auf einer Filmleinwand. In Vasily Barkhatovs Inszenierung des "Fliegenden Holländers" von Richard Wagner…

Von: Dagmar Kurtz

ZULETZT BRENNT DAS HOTEL -- "Hotel Savoy oder ich hol' dir vom Himmel das Blau" als Hybridoperette im Schauspielhaus STUTTGART

Joseph Roth war einer der großen Prosaisten Österreichs, der in seinen Romanen das Bild der erbarmungslosen modernen Welt zeichnete. So auch in "Hotel Savoy", das jetzt das Schauspiel Stuttgart als…

Von: ALEXANDER WALTHER

KOMPAKTE WUCHT -- Neue CDs: Bruckners 7. und 8. Sinfonie mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR (jetzt SWR Symphonieorchester) unter Eliahu Inbal bei Naxos erschienen

Seit ihrer Uraufführung im Jahre 1884 ist die siebte Sinfonie in E-Dur von Anton Bruckner bis heute am häufigsten gespielt worden. Die reiche Melodienherrlichkeit des Werkes kommt auch in der…

Von: ALEXANDER WALTHER

STÜRMISCHER SCHWUNG -- Maximilian Schairer im Konzertsaal der Musikhochschule Stuttgart mit Beethoven, Chopin und Prokofjew

Dies war ein weiteres interessantes Konzert in der verdienstvollen Reihe "Rising Star". Maximilian Schairer, der momentan sein Konzertexamen bei Professor Michael Hauber an der Hochschule für Musik…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑