Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Bluthochzeit" von Federico García Lorca - Mainfranken Theater Würzburg"Bluthochzeit" von Federico García Lorca - Mainfranken Theater Würzburg"Bluthochzeit" von...

"Bluthochzeit" von Federico García Lorca - Mainfranken Theater Würzburg

Premiere: 13. Mai 2017, 19.30 Uhr. -----

Ihren Mann und einen ihrer beiden Söhne hat die Mutter durch Blutrache verloren, ermordet von der verfeindeten Familie Félix. Der Sohn, der ihr noch geblieben ist, möchte nun eine junge Frau heiraten, die früher einmal mit Leonardo, einem Sohn eben dieser Familie Félix, verlobt war.

Leonardo ist, obwohl inzwischen selbst verheiratet, alles andere als erfreut über die bevorstehende Heirat seiner ehemaligen Geliebten. Die Mutter fürchtet um das Leben ihres Sohnes, und tatsächlich erscheint Leonardo auf der Hochzeitsfeier und flieht mit der Braut in die Wälder. Feindschaft und Rache zwischen den Familien flammen erneut auf, und die ganze Hochzeitsgesellschaft jagt die Geflohenen.

 

Federico García Lorca (1898-1936) war einer der bedeutendsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Mit seiner lyrischen Sprache verleiht er den archaischen und explosiven Gefühlen Ausdruck, die Ordnung und Konventionen der von ihm beschriebenen bäuerlichen Gesellschaft zu sprengen drohen. Der Tod ist in seinem Werk wie eine Vorahnung stets präsent. Im Alter von nur 38 Jahren wurde Lorca im spanischen Bürgerkrieg von der Falange erschossen.

 

Brit Bartkowiak studierte in Mainz und Hamburg Theaterwissenschaft und Schauspielregie. Sie inszenierte am Deutschen Theater Berlin sowie am Volkstheater München und gewann 2013 den Publikumspreis der Mühlheimer Theatertage.

 

Regie: Brit Bartkowiak

Bühne: Hella Prokoph

Kostüme: Julia Ströder

Musik: Adrian Sieber

Dramaturgie: Katharina Nay

 

Mit: Bastian Beyer, Helene Blechinger, Maria Brendel, Anja Brünglinghaus, Martin Liema, Lea Sophie Salfeld, Meinolf Steiner, Hannah Walther

 

Vorstellungen:

19.30 Uhr: 13.05./ 19.05./ 31.05./ 03.06./ 07.06./ 10.06./ 17.06./ 21.06./ 25.06./ 30.06.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

BESEELUNG MECHANISCHER BEWEGUNGEN -- Les Ballets de Monte-Carlo im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Les Ballets de Monte-Carlo gastierte mit Jean-Christophe Maillots "Coppel-I.A." in Ludwigsburg. Die Uraufführung fand 2019 im Grimaldi Forum in Monaco statt. Die Geschichte von Leo Delibes'…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑