Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Anton Tschechows "Drei Schwestern" - Theater in der Josefstadt WienAnton Tschechows "Drei Schwestern" - Theater in der Josefstadt WienAnton Tschechows "Drei...

Anton Tschechows "Drei Schwestern" - Theater in der Josefstadt Wien

Premiere Mi, 2. März 2011, 19.30 Uhr

 

Ein Jahr nach demTod des Vaters feiern die Geschwister Andrej, Olga und Mascha den Geburtstag der jüngsten Schwester Irina.

Das Leben mit all seinen Verheißungen von Glück und Erfüllung liegt nun vor ihnen, wenn es ihnen nur endlich gelingt, aus diesem provinziellen Landstrich der Verlierer und der Stagnation zu entkommen. Sie wollen weg, gemeinsam

aufbrechen: “Endlich weg hier, weg, nur weg – Alles zurück lassen – Keine Sekunde länger verlieren und –Weg –Weg nur weg – Nach Moskau – Meinetwegen auch nach Moskau, nur weg hier, weg.” Doch ihr Leben verläuft anders als erträumt.

 

Torsten Fischer ist seit 1981 amTheater tätig. 1984 bis 1989 Regisseur am Bremer Theater, 1990 bis 1995 Oberspielleiter am Kölner Schauspiel, ab 1995 Schauspieldirektor der Bühnen der Stadt Köln. Gastregien in Oper und Schauspiel u.a. in Stuttgart, Freiburg,Warschau, Colmar, Darmstadt, Hannover, Berlin, Straßburg, Zürich undWien. In Wien zuletzt Mephisto (2004 Volkstheater). Zuletzt inszenierte er an der Josefstadt “Wie es so

läuft” und “Jugend ohne Gott”.

 

Regie Torsten Fischer

Bühnenbild und Kostüme Herbert Schäfer,

 

Vasilis Triantafillopoulos Andrej Sergejewitsch Prosorow Michael Dangl

Natalja Iwanowna, seine Braut, später seine Frau Anna Franziska Srna

Olga, seine Schwester Sona MacDonald

Mascha, seine Schwester Sandra Cervik

Irina, seine Schwester Silvia Meisterle

Fjodor Iljitsch Kulygin, Lehrer, Maschas Mann Toni Slama

Alexander Ignatjewitsch Werschinin, Oberstleutnant Tonio Arango

Nikolaj Lwowitsch Tusenbach, Baron, Leutnant Rasmus Borkowski

Wassilij Wassiljewitsch Soljonyj, Stabskapitän Martin Hemmer

Iwan Romanowitsch Tschebutykin, Militärarzt Peter Moucka

Alexej Petrowitsch Fedotik, Unterleutnant Simon Dietersdorfer

Ferapont,Wächter und Diener Gideon Singer

Anfissa, Kinderfrau Maria Urban

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑