Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUNG - Odyssee Europa: "Areteia" von Grzegorz Jarzyna, Schauspiel Essen URAUFFÜHRUNG - Odyssee Europa: "Areteia" von Grzegorz Jarzyna, Schauspiel...URAUFFÜHRUNG - Odyssee...

URAUFFÜHRUNG - Odyssee Europa: "Areteia" von Grzegorz Jarzyna, Schauspiel Essen

Uraufführung im Rahmen der „Odyssee-Europa“-Theaterreise: 27./28. Februar 2010

 

So weit man auch reist und so lange man auch fort war und glaubte, ein Anderer zu sein – kommt man nach Hause zu den Eltern, ist es so, als sei man nie weg gewesen.

Es bleiben dieselben Fragen, dieselben Wunden und dieselben Verletzungen. Der polnische Regisseur, Intendant und Autor Grzegorz Jarzyna inszeniert am Schauspiel Essen eine ungewöhnliche Bearbeitung des ersten Teils der Odyssee. Odysseus wird darin mit seinem Sohn und seinem Vater konfrontiert. Was wissen und erwarten sie voneinander? Drei Männer ringen und kämpfen gegen die allmächtigen Schatten der anderen. Da können sich selbst die Götter, gespielt von drei polnischen Schauspielern, nur mit göttlichem Humor und großer Weitsicht retten. Und Penelope, die vierte polnische Kollegin im Ensemble, hat nicht viel zu sagen, doch sieht sie alles.

 

Inszenierung: Grzegorz Jarzyna

Bühne + Kostüme: Magda Maciejewska

Musik: Jacek Grudzien

Video: Bartek Macias

Licht: Jaqueline Sobiszewski

Dramaturgie: Rita Czapka, Sabine Reich

 

Mit: Marcin Czarnik, Andreas Grothgar, Jürgen Hartmann, Katarzyna Herman, Sandra Korzeniak, Raiko Küster, Georg Marin, Dietrich Mattausch, Jan Peszek, Kristina-Maria Peters, Krunoslav Šebrek, Stephan Ullrich

 

Weitere Reisetermine: 6./7. März, 13./14. März, 2./3. April, 22./23. Mai

 

***

 

Uraufführung der „Odyssee Europa“-Reise im Rahmen der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 am 27./28. Februar 2010

Weitere Reisetermine: 6./7. März 2010, 13./14. März 2010, 2./3. April 2010 und 22./23. Mai 2010

 

1. TAG:

Check-in für Reiseteilnehmer: 10:30 Uhr

Vorstellungsbeginn: 11:30 Uhr

Schauspiel Essen: „Areteia“ /

Text und Regie: Grzegorz Jarzyna

 

16:00 Uhr

Schauspielhaus Bochum: „Der elfte Gesang“ /

Text: Roland Schimmelpfennig, Regie: Lisa Nielebock

 

21:00 Uhr

Theater Oberhausen: „Penelope“ /

Text: Enda Walsh, Regie: Tilman Knabe

 

2. TAG:

11:00 Uhr (Gruppe A) bzw. 14:00 Uhr (Gruppe B)

Theater an der Ruhr: „Sirenengesang“ /

Text: Péter Nádas, Regie: Roberto Ciulli

 

14:00 Uhr (Gruppe A) bzw. 11:00 Uhr (Gruppe B)

Schlosstheater Moers: „Perikızı“ /

Text: Emine Sevgi Ozdamar, Regie: Ulrich Greb

 

19:30 Uhr

Schauspiel Dortmund: „Odysseus, Verbrecher. Schauspiel einer Heimkehr“ /

Text: Christoph Ransmayr, Regie: Michael Gruner

 

„Eine Irrfahrt durch die Zwischenwelt“ /

inszeniert von Jan Liesegang und Matthias Rick (raumlaborberlin)

 

Karten: Sichern Sie sich Ihren Platz, der Vorverkauf läuft!

Sie können die Reise in zwei Varianten erleben:

 

1. Reise mit Übernachtung

Gastgeber aus dem Ruhrgebiet öffnen Ihnen ihr Haus und begleiten Sie auf Passagen Ihrer Reise. Erleben Sie ein außergewöhnliches Abenteuer!

>> Die Karte für ein Wochenende zum Preis von 259,- € / ermäßigt 119,- € mit Übernachtung beinhaltet den Eintritt in alle sechs Schauspiele, eine Irrfahrt per Bus und Schiff, Essen und Trinken sowie ein Nachtquartier.

 

2. Reise ohne Übernachtung NEU!

Sie kümmern sich selbst um Ihre Übernachtung und schlafen z.B. zu Hause, bei Freunden oder im Hotel. Auch wenn Sie keine persönlichen Gastgeber haben, müssen Sie sich bei der Reise um nichts kümmern.

>> Die Karte für ein Wochenende zum Preis von 189,- € / ermäßigt 119,- € ohne Übernachtung beinhaltet den Eintritt in alle sechs Schauspiele, eine Irrfahrt per Bus und Schiff, Essen und Trinken, sowie an beiden Tagen einen Shuttle nach Essen.

 

Vorverkauf auch über die Theater und Philharmonie Essen unter Tel. 0201.81 22 200.

 

 

Abonnement-Premiere (als Einzelvorstellung) „Odyssee Europa: Areteia“ am 10. April 2010 im Grillo

 

 

„Odyssee Europa“ ist ein gemeinsames Projekt von Schauspielhaus Bochum, Schauspiel Dortmund, Schauspiel Essen, Schlosstheater Moers, Theater an der Ruhr Mülheim, Theater Oberhausen, raumlaborberlin und der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010.

 

„Areteia“ ist eine Koproduktion mit dem TR Warszawa.

 

www.odyssee-europa.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 17 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑