Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Ein Gedächtnis für das Vergessen" nach Machmud Darwisch (1941–2008), Theater Krefeld und MönchengladbachUraufführung: "Ein Gedächtnis für das Vergessen" nach Machmud Darwisch...Uraufführung: "Ein...

Uraufführung: "Ein Gedächtnis für das Vergessen" nach Machmud Darwisch (1941–2008), Theater Krefeld und Mönchengladbach

Premiere: 21. September 2013, 20 Uhr, Fabrik Heeder, Krefeld im Rahmen der Reihe Außereuropäisches Theater. -----

Machmud Darwisch beschreibt einen Tag im August 1982 während der israelischen Belagerung von Beirut. Schon der Beginn des Tages ist schwierig für den Erzähler:

Wegen des Bombenangriffs ist es zu gefährlich, die Küche der Wohnung zu betreten.

 

Doch was ist ein Morgen ohne eine duftende Tasse Kaffee? Berührend und poetisch verbindet Machmud Darwisch, der als herausragendster Dichter des palästinensischen Volkes gilt, alltägliche Geschehnisse mit Gedanken zur Situation im Mittleren Osten.

 

Zeitlebens setzte Darwisch sich für ein friedliches Zusammenleben von Israelis und Palästinensern ein,

gleichzeitig war er ein scharfer Kritiker der israelischen Politik und der palästinensischen Führung.

Thema der Reihe Außereuropäisches Theater ist diesmal die ReEexion über die Auseinandersetzungen

im arabischen Raum, die 2010 als „Arabischer Frühling“ begannen.

 

Die Regisseurin und Schauspielerin Maya Zbib ist Mitglied des Beiruter Theaterkollektivs Zoukak. Neben

Inszenierungen wie Hamletmaschine (2009) von Heiner Müller und Silk Thread (2012), einer Auseinandersetzung mit Gewalt und Geschlechterbildern im arabischen Märchen, gibt sie unter anderem

Theaterworkshops für Menschen im Libanon, die direkt oder indirekt vom Krieg betroffen sind.

 

Dramatisierung von Maya Zbib/Omar Abi Azar Deutsch von Kristina Stock

 

Regie: Maya Zbib

Bühne und Kostüme: Lydia Merkel

Dramaturgie: Barbara Kastner

 

Mit: Eva Spott; Daniel Minetti, Bruno Winzen

 

Weitere Termine: 22.9., 5., 8., 20., 29.10., 4., 21.12.2013

Alle Vorstellungen beginnen um 20 Uhr.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑