Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Black Bismarck" von andcompany&Co im HAU2 (Hebbel am Ufer) Berlin Uraufführung: "Black Bismarck" von andcompany&Co im HAU2 (Hebbel am Ufer)...Uraufführung: "Black...

Uraufführung: "Black Bismarck" von andcompany&Co im HAU2 (Hebbel am Ufer) Berlin

Premiere Fr 27.09.2013, 20:00. -----

Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Kolonialismus. Auf Einladung Bismarcks fand 1884/85 im Reichskanzlerpalais die sog. “Afrikakonferenz” statt. Hier wurden willkürlich Grenzen durch den afrikanischen Kontinent gezogen, die größtenteils bis heute bestehen.

Zugleich markiert dieses Datum den Beginn der dreißigjährigen deutschen Kolonialherrschaft in Afrika.

 

Das Berliner Performancekollektiv andcompany&Co. geht dieser Geschichte nach und lokalisiert ihre Präsenz im heutigen Berlin: Eine U-Bahn-Station in der Nähe des Palais scheint das Tor zur Unterwelt zu sein: Bismarck, der in Friedrichsruh keine letzte Ruhe fand, geht dort um als “weißer Mann”: Weißer Mann, was nun?

 

Von und mit: Dela Dabulamanzi, Simone Dede Ayivi, Alexander Karschnia, Nicola Nord, Gorges Ocloo, Joachim Robbrecht, Sascha Sulimma&Co.

 

Bühne: Jan Brokof&Co./ Kostüm: Raki Fernandez&Co./ Licht: Gregor Knüppel&Co./ Video: Kathrin Krottenthaler

 

Eine Produktion von andcompany&Co. in Koproduktion mit HAU Hebbel am Ufer (Berlin), deSingel Antwerpen, FFT Düsseldorf, Ringlokschuppen Mülheim und dem Theater im Pumpenhaus Münster.

 

Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds, durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten und die Kunststiftung NRW.

 

Sa 28.09. 20:00/ So 29.09. 17:00 So 29.09. 17:00 / Mo 30.09. 20:00 HAU2 Berlin

 

Tickets:

www.hebbel-am-ufer.de/programm/

 

Tageskasse HAU2: montags bis samstags 15 - 19 Uhr

T. +49 (0)30.259 004 -27

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

BESEELUNG MECHANISCHER BEWEGUNGEN -- Les Ballets de Monte-Carlo im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Les Ballets de Monte-Carlo gastierte mit Jean-Christophe Maillots "Coppel-I.A." in Ludwigsburg. Die Uraufführung fand 2019 im Grimaldi Forum in Monaco statt. Die Geschichte von Leo Delibes'…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑