Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Stadttheater Bremerhaven: "Manon" Ballett von Sergei Vanaev nach dem Roman des Abbé Prévost Stadttheater Bremerhaven: "Manon" Ballett von Sergei Vanaev nach dem Roman...Stadttheater...

Stadttheater Bremerhaven: "Manon" Ballett von Sergei Vanaev nach dem Roman des Abbé Prévost

Premiere 27. März, 19.30 Uhr, im Großen Haus

 

Dem Kloster entflohen, mit dem „sensiblen Philosophiestudenten“ Des Grieux in Paris untergetaucht, lebt die reizende Manon Lescaut mit wechselnden, reichen Männern ihren „Hang zu den Freuden der Welt“ unbeirrt bis zum bitteren Ende aus, während er, der „Macht der Gemütsbewegungen“ unterworfen, alles tut, um sie zu halten.

„Liebe! Liebe! Wirst du es denn nie lernen, mit der Vernunft zusammenzugehen?“ fragt der Polizeidirektor, der Des Grieux inhaftiert.

Wer kennt sie nicht, die durchaus mit erzieherischem Hintergedanken geschriebene „Geschichte des Chevalier Des Grieux und der Manon Lescaut“ von Abbé Prevost aus dem Jahr 1731. Als Oper mit französischem Flair (Jules Massenet) oder italienischer Leidenschaft (Giacomo Puccini) vertont, gehört sie weltweit zum Standartrepertoire. Als Ballett ist „Manon“ in der getreu den Roman nacherzählenden Choreographie von Kenneth MacMillan (1974 für das Royal Ballet Covent Garden London geschaffen) noch im Repertoire einiger großer, klassischer Compagnien.

 

Sergei Vanaev verfolgt in seiner Auseinandersetzung mit dem Stoff wie gewohnt einen eigenen Ansatz. Dem Trio Heldin – Geliebter – kupplerischer Bruder gegenüber gestellt, akzentuiert die Gruppe die Emotionen und Leidenschaften, die die Solisten an- und umtreiben: Launenhaftigkeit, Selbstsucht, Sexbesessenheit. Als „Spiritus rector“ des Geschehens verkörpert Wen-Hua Chang die Extreme – Schwarz oder Weiß – und zwingt zur Stellungnahme – graue Unverbindlichkeit ist ausgeschlossen.

 

Dass die Musik vom Tonband kommt, ermöglicht interessante Entdeckungen und neue Hörerfahrungen.

 

Nach seiner Verletzungspause wird Michael Scicluna wieder zu sehen sein, zwei Gasttänzerinnen ergänzen das Ensemble.

 

Leitung: Vanaev, Bluth, Stanisic; Ensemble: Anna Calvo Gómez, Wen-Hua Chang, Vanessa Erdmann, Justyne Li-Sze Yeung; Kai Braithwaite, José Martinez Grau, Pablo Sansalvador, Michael Scicluna, Kevin Yee-Chan.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

BESEELUNG MECHANISCHER BEWEGUNGEN -- Les Ballets de Monte-Carlo im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Les Ballets de Monte-Carlo gastierte mit Jean-Christophe Maillots "Coppel-I.A." in Ludwigsburg. Die Uraufführung fand 2019 im Grimaldi Forum in Monaco statt. Die Geschichte von Leo Delibes'…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIF UND ABGEKLÄRT -- Stuttgarter Philharmoniker mit Mozart und Bruckner in der Liederhalle STUTTGART

Leider fand die konzertante Aufführung von Puccinis "Madame Butterfly" aufgrund der Erkrankung des Chefdirigenten Dan Ettinger nicht statt. Es gab eine Programmänderung. Gleich zu Beginn faszinierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE SONNE ALS EINHEIT -- "Sonne/Luft" von Elfriede Jelinek im Kammertheater Stuttgart

Sonne und Luft stehen im Mittelpunkt dieses vielschichtigen Stücks von Elfriede Jelinek, das den Irrungen und Wirrungen des Menschen nachgeht. Der Umgang mit der Umwelt und dem Klimawandel spielt in…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑