Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
SHAKESPEARE IN LOVE – The Play - nach dem Drehbuch von Marc Norman & Tom Stoppard - Theater in der Josefstadt WienSHAKESPEARE IN LOVE – The Play - nach dem Drehbuch von Marc Norman & Tom...SHAKESPEARE IN LOVE –...

SHAKESPEARE IN LOVE – The Play - nach dem Drehbuch von Marc Norman & Tom Stoppard - Theater in der Josefstadt Wien

Premiere: 7. September 2017, 19:30 Uhr - Kammerspiele der Josefstadt. -----

London, Ende des 16. Jahrhunderts, der sich in einer Schaffenskrise befindliche aufstrebende Schriftsteller Will Shakespeare verliebt sich in eine schauspielernde Lady. Zwar ist sein Genie nun in jeder Hinsicht beflügelt, jedoch muss sich Shakespeare dadurch mit weiteren Problemen herumschlagen:

 

Die angebetete Viola drängt es auf die "Bretter, die die Welt bedeuten" in einer Zeit, in der alle Frauenrollen von Männern verkörpert werden und Frauen nicht auf die Bühne dürfen. Die geliebte Schöne ist zudem einem anderen bereits versprochen! Und ausgerechnet jetzt verlangt es Königin Elisabeth nach Amüsement und einem neuen Stück. Aus seiner eigenen Liebestragödie gewinnt Shakespeare die Inspiration für die unglückliche Romanze von "Romeo und Julia"...

 

Diese geistreiche, beschwingte und mit prächtigem Witz ausgestattete Komödie nach dem Drehbuch von Marc Norman & Tom Stoppard ist genussvoll gespickt mit Shakespeare-Zitaten und funkelnden Dialogen. Dominic Oley (Will Shakespeare) und Swintha Gersthofer in der Hosenrolle der Viola stehen an der Spitze eines 18 Personen umfassenden Ensembles in der Regie von Fabian Alder („Harold und Maude“, „Arsen und Spitzenhäubchen“).

 

Die Uraufführung war im Londoner West End in einer Produktion von Disney Theatrical Productions & Sonia Friedman Productions, Regie: Declan Donnellan; Bühne: Nick Ormerod.

 

Nach dem Drehbuch von Marc Norman & Tom Stoppard

Bühnenfassung von Lee Hall

Musik von Paddy Cunneen;

Deutsch von Corinna Brocher

 

Deutschsprachige Erstaufführung (!) des internationalen Filmerfolgs. 13 Oscar-Nominierungen, 7 Oscar-Auszeichnungen darunter Bester Film, Bestes Original-Drehbuch.

 

Regie: Fabian Alder

Bühnenbild: Ines Nadler

Kostüme: Frank Lichtenberger

Kampfchoreografie: Mel Stein

Dramaturgie: Cinja Kahl

Licht: Manfred Grohs

 

Mit

Dominic Oley (Will Shakespeare)

Swintha Gersthofer (Viola de Lesseps, Schauspielerin)

Oliver Rosskopf (Kit Marlowe)

Siegfried Walther (Henslowe, Besitzer des Rose Theaters)

Oliver Huether (Fennyman, finanziert Hensolwes Theater)

Patrick Seletzky (Lambert, Handlanger von Fennyman/Adam, Schauspieler/Bootsmann/Molly, Hure/Scherge/Wächter)

Susanna Wiegand (Mistress Quickly/Kate, Hure)

Claudius von Stolzmann (Ned Alleyn, Schauspieler, führt die Schauspielgruppe „Admiral’s Men“

Nikolaus Barton (Wessex, Violas Verlobter)

Markus Kofler (Tilney, Oberhofzensor)

Ulli Maier (Königin Elizabeth)

Therese Lohner (Amme)

Ljubiša Lupo Grujčić (Ralph, Kellner, Schauspieler)

Tony Marossek (Nol, Schauspieler)

René Peckl (Robin, Schauspieler)

Marius Zernatto (John Webster)

Matti Melchinger (Wabash, Schneider, Schauspieler)

Philip Leonhard Kelz (Sam, junger Schauspieler)

 

Vorstellungstermine bis 29. April 2018

 

September: 7. (Prem), 8., 16. (15h u. 19.30h), 17. (15h u. 19.30h), 27., 28.

Oktober: 14. (15h u. 19.30h), 20., 21., 22. (15h u. 19.30h), 25., 26.

November: 6., 7., 18., 19. (15h u. 19.30h), 25., 26. (15h u. 19.30h), 27.

Dezember: 9., 10., 13., 14., 19., 30., 31. (16h u. 20h)

Jänner: 1., 8., 9., 13., 14. (15h u. 19.30h), 27., 28.

Februar: 10., 11. (15h u. 19.30h), 19., 24., 25., 26., 27.

März: 9., 10., 11., 26., 27., 31.

April: 1., 2., 19., 20., 28., 29.

 

Karten und Info:

Tel. +43-1-42 700-300

eMail: ticket@josefstadt.org

www.josefstadt.org

 

Während der Sommerpause können Sie jederzeit unter www.josefstadt.org Karten online kaufen!

Sichern Sie sich Ihre Karten einfach und rund um die Uhr auch während der Sommerpause!

Sommeröffnungszeiten für den gesamten Kartenvertrieb

1. Juli bis 9. Juli und 21. August bis 27. August:

Werktags MO-FR von 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr

10. Juli bis 20. August geschlossen.

Kassa Kammerspiele der Josefstadt von 1. Juli bis 27. August geschlossen

 

Ab 28. August erreichen Sie unsere Theaterkassen wieder zu den regulären Öffnungszeiten.

Karten und Info: T -43 1 42700-300

Der Kartenvorverkauf für September hat bereits begonnen!

 

Kammerspiele der Josefstadt

1010 Wien, Rotenturmstraße 20

Theater in der Josefstadt

1080 Wien, Josefstädter Straße 24

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 17 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑