Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schweizer Erstaufführung: "Wut" von Max Eipp im Stadttheater BernSchweizer Erstaufführung: "Wut" von Max Eipp im Stadttheater BernSchweizer...

Schweizer Erstaufführung: "Wut" von Max Eipp im Stadttheater Bern

Premiere: 8. April 2011 / Vidmar:1. -----

 

Felix, Sohn liberal eingestellter und gut situierter Eltern, trifft auf Can,

Gangführer aus einer Immigrantenfamilie. In einer Mischung aus Angst und

Faszination nähern sich die beiden Jugendlichen einander an.

 

Ihre Beziehung schwankt zwischen Neid, Abhängigkeit und Freundschaft. Als Simon, Felix’ Vater mit Aussicht auf die Professorenwürde, sich in die Verbindung einmischt, weil sein Sohn von der Gang «abgezogen» wird, nimmt die Geschichte einen unheilvollen Verlauf.

 

Mit zielgenauer Präzision deckt Can schonungslos auf, wie unsicher, verlogen und verwundbar Simon eigentlich ist. An die Grenzen seiner

liberalen Überzeugungen gelangt, versucht Simon über Cans strengen und

gläubigen Vater Druck auszuüben und schaltet schliesslich die Polizei ein. Damit provoziert er einen Rachefeldzug Cans, der in einem beiderseitigen Gemisch aus Wut, Demütigung und Ohnmacht auf eine Katastrophe zusteuert.

 

Das Stück Wut basiert auf dem Drehbuch des gleichnamigen, preisgekrönten und viel diskutierten Fernsehfilms.

 

Inszenierung Johannes Rieder

Bühne Beni Küng

Kostüme Judith Hepting

 

Simon Ingo Ospelt

Christa Marianne Hamre

Felix Benjamin Kühni

Can Emre Aksizoglu

Ahmed Ernst C. Sigrist

Michael Jonathan Loosli

Dominique Mona Kloos

Cans Gang Guy Huracek, Aaron Junghäni, Roland Thüler, Florian Wahlich

Musiker Vera Vanoni, Albin Ackermann

 

Weitere Vorstellungen: 16./30. April // 10./18./26. Mai // 10. Juni 2011

 

Blog zum Schauspiel Wut von Max Eipp.

Guy Huracek begleitet aus nächster Nähe die Theaterproduktion Wut. Er spielt darin ein Mitglied einer Türkengang. Bis zur Premiere erzählt er vom Probealltag auf Guys Blog der Berner Kulturagenda. www.kulturagenda.be/aktion/kolumnen/guys_blog/falscher_turke

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑