Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schauspielhaus Wien: DIE ZUKUNFT REICHT (NOCH IMMER) NICHT (KLAGT, KINDER, KLAGT! EIN UPDATE) - Eine postheroische Schuldenkantate von Thomas Köck - EIN UPDATESchauspielhaus Wien: DIE ZUKUNFT REICHT (NOCH IMMER) NICHT (KLAGT, KINDER,...Schauspielhaus Wien: DIE...

Schauspielhaus Wien: DIE ZUKUNFT REICHT (NOCH IMMER) NICHT (KLAGT, KINDER, KLAGT! EIN UPDATE) - Eine postheroische Schuldenkantate von Thomas Köck - EIN UPDATE

Premiere am 23. März 2023, 20 Uhr, Schauspielhaus

Ein Erbe steht an! Immer noch. Das kollektive wie das individuelle Erbe scheint mehr denn je ins Gewicht zu fallen. Die letzte Generation im Kampf gegen die globale Erwärmung klebt sich an den Straßen der Stadt fest. Zeitgleich zeigen Inflation und Teuerungswelle immer deutlicher, dass nur die Erbenden nicht unter deren Folgen schwitzen werden. Im Angesicht des weiter gewachsenen Gefälles zwischen Arm und Reich fugt Thomas Kock seiner Schuldenkantate für einen Chor von Jugendlichen und eine Schauspielerin ein weiteres Kapitel hinzu.

 

Copyright: Matthias Heschl

Eine ≫antik-spätmoderne Seherin≪, die schon längst weiß, was schiefgegangen sein wird, auch wenn es wieder und wieder und wieder niemand gehört hat, trifft auf einen Erbenchor. Der hat beschlossen, sein Erbe von nun an selbst in die Hand zu nehmen – gegen jedes Testament, um dem Fluch der Nachgeborenen endlich etwas entgegenzusetzen.

Denn warum sind es eigentlich noch immer die alten weisen Männer, die über die Zukunft entscheiden, warum dürfen die andauernd Lichtverschmutzung, Umweltschaden, Bürgerkriege, Schuldenberge und Leichensacke zurücklassen – warum keine Umverteilung im großen Stil, vom Geld bis zur Ökologie? Warum dürfen sich immer die Toten was wünschen, warum nicht die Lebenden? Von der Antike bis heute stellen sich immer wieder die großen Fragen nach dem Erbe, der Schuld, der Trauer und dem Fluch, der die Familien zusammenhält.

Fünf Jahre nach der Uraufführung von ≫DIE ZUKUNFT REICHT UNS NICHT (KLAGT, KINDER, KLAGT!)≪ im Jahr 2017 trifft sich das künstlerische Team für ein Update wieder am Schauspielhaus, um die Unausweichlichkeit, die ≫Alternativlosigkeit≪ unserer Gegenwart erneut infrage zu stellen. Zusammen mit den heute nicht mehr ganz so jugendlichen Menschen und der Schauspielerin Sophia Löffler zeigen Jach und Köck Geschichte als Möglichkeitsraum und erinnern an die Veränderbarkeit der Welt. Sie fordern Widerstand gegen die Zeiten, die vergangenen wie die kommenden.

Besetzung: Sophia Löffler
Besetzung Chor: Mona Abdel Baky, Hanna Donald, Nathan Eckert, Lena Frauenberger, Alexander Gerlini, Ljubica Jaksic, Daniel Kisielow, Rhea Kurzemann, Cordula Rieger, Karoline Sachslehner, Gemma Vannuzzi

Autor: Thomas Köck
Regie: Elsa-Sophie Jach, Thomas Köck
Bühne: Stephan Weber
Kostüme: Giovanna Bolliger
Dramaturgie: Anna Laner
Regieassistenz: David Gees

Sa 25.03
DIE ZUKUNFT REICHT (NOCH IMMER) NICHT (KLAGT, KINDER, KLAGT! EIN UPDATE)
20:00 Schauspielhaus
Di 28.03.
DIE ZUKUNFT REICHT (NOCH IMMER) NICHT (KLAGT, KINDER, KLAGT! EIN UPDATE)
20:00 Schauspielhaus
Mi 29.03.
DIE ZUKUNFT REICHT (NOCH IMMER) NICHT (KLAGT, KINDER, KLAGT! EIN UPDATE)
20:00 Schauspielhaus
Fr 31.03.
DIE ZUKUNFT REICHT (NOCH IMMER) NICHT (KLAGT, KINDER, KLAGT! EIN UPDATE)
20:00 Schauspielhaus
Sa 01.04.
DIE ZUKUNFT REICHT (NOCH IMMER) NICHT (KLAGT, KINDER, KLAGT! EIN UPDATE)
20:00 Schauspielhaus
Di 04.04.
DIE ZUKUNFT REICHT (NOCH IMMER) NICHT (KLAGT, KINDER, KLAGT! EIN UPDATE)
20:00 Schauspielhaus
Mi 05.04.
DIE ZUKUNFT REICHT (NOCH IMMER) NICHT (KLAGT, KINDER, KLAGT! EIN UPDATE)
20:00 Schauspielhaus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 15 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

BESEELUNG MECHANISCHER BEWEGUNGEN -- Les Ballets de Monte-Carlo im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Les Ballets de Monte-Carlo gastierte mit Jean-Christophe Maillots "Coppel-I.A." in Ludwigsburg. Die Uraufführung fand 2019 im Grimaldi Forum in Monaco statt. Die Geschichte von Leo Delibes'…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIF UND ABGEKLÄRT -- Stuttgarter Philharmoniker mit Mozart und Bruckner in der Liederhalle STUTTGART

Leider fand die konzertante Aufführung von Puccinis "Madame Butterfly" aufgrund der Erkrankung des Chefdirigenten Dan Ettinger nicht statt. Es gab eine Programmänderung. Gleich zu Beginn faszinierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE SONNE ALS EINHEIT -- "Sonne/Luft" von Elfriede Jelinek im Kammertheater Stuttgart

Sonne und Luft stehen im Mittelpunkt dieses vielschichtigen Stücks von Elfriede Jelinek, das den Irrungen und Wirrungen des Menschen nachgeht. Der Umgang mit der Umwelt und dem Klimawandel spielt in…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑