Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Residenztheater München: "zeitfüreinander" Staffel 2, Projekt von Anne Lenk und Camill JammalResidenztheater München: "zeitfüreinander" Staffel 2, Projekt von Anne Lenk...Residenztheater München:...

Residenztheater München: "zeitfüreinander" Staffel 2, Projekt von Anne Lenk und Camill Jammal

12. Mai 2020 um 19.30 Uhr startet die zweite Staffel

Dating in Zeiten von Social-Distancing

 

Copyright: imago images/Olaf Döring

An fünf aufeinanderfolgenden Tagen werden fünf Dating-Runden gestaffelt gezeigt. Jedes Theater zeigt jeweils eine Folge um 19.30 Uhr (bis 12 Uhr am darauffolgenden Tag) auf seiner Webseite:

2. Staffel, 1. Folge: Residenztheater München, Di, 12. Mai
2. Staffel, 2. Folge: Staatstheater Nürnberg, Mi, 13. Mai
2. Staffel, 3. Folge: Düsseldorfer Schauspielhaus, Do, 14. Mai
2. Staffel, 4. Folge: Deutsches Theater Berlin, Fr, 15. Mai
2. Staffel, 5. Folge: Schauspiel Hannover, Sa, 16. Mai

Auf der Webseite www.zeitfuereinander.com sind die Videos am Folgetag des Streamings der jeweiligen Theater zu sehen.

Idee / Realisierung Anne Lenk, Camill Jammal Musik / Schnitt Camill Jammal Voice-Over Robert Dölle Design Webseite www.zeitfuereinander.com Judith Oswald

Mit Tjark Bernau, Judith Bohle, Philippe Goos, Britta Hammelstein, Lisa Hrdina, Camill Jammal, Alexander Khuon, Nikola Lenk, Franziska Machens, David Rott

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.zeitfuereinander.com.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑