Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Paare", Kammeroper von Georg Anton Benda / Béla Bartók - Nationaltheater Mannheim"Paare", Kammeroper von Georg Anton Benda / Béla Bartók - Nationaltheater..."Paare", Kammeroper von ...

"Paare", Kammeroper von Georg Anton Benda / Béla Bartók - Nationaltheater Mannheim

Premiere: So, 10. Februar 2019, 20.00 Uhr, Studio Werkhaus

Kammeroper in deutscher Sprache

»Der gute Ehemann« von Georg Anton Benda und »Herzog Blaubarts Burg« von Béla Bartók

 

Was hält Paare zusammen? Was treibt sie auseinander? Wie nah kann man sich kommen, wie fern bleibt man sich letztlich? Das Opernstudio am Nationaltheater nimmt sich dieser Fragen in einer zweiteiligen Studioproduktion an. Der frühklassische Komponist Georg Anton Benda wählt einen eher humoristischen Ansatz für sein Intermezzo: Um ihre ehelichen Freiheiten zu erweitern, stellt Rosetta ihrem Gatten eine Falle und verführt ihn zum vermeintlichen Seitensprung. Die männliche Selbstherrlichkeit scheitert kläglich und die Ehe ist (vorerst) gerettet.

Anders bei Béla Bartóks »Blaubart«. Hier endet die Neugier einer jungen Frau auf das Vorleben ihres Geliebten in einer Tragödie, als sie hinter der letzten von sieben verschlossenen Türen seine drei vorigen Frauen entdeckt. Die märchenhaftsymbolistische Handlung ist vielfältig ausdeutbar, und Béla Bartók schuf eines seiner bekanntesten und beeindruckendsten Tongemälde dafür.

Der Musikalische Leiter des Studios, Robin Phillips, und der szenische Leiter Marco Misgaiski werden nach der »Wüsten Insel« in der Spielzeit 2016/2017 gemeinsam mit den jungen Sängerinnen und Sängern des neuen Opernstudios diese starken Gegensätze in einem Abend zusammenführen.

    Musikalische Leitung: Robin Phillips    
    Regie & Bühne: Marco Misgaiski    
    Kostüme: Martina Klander
    Licht: Björn Klaassen
    Dramaturgie: Jan Dvořák   

    Teil 1: Der gute Ehemann (Il buon marito):
    Rosetta: Natalija Cantrak (Opernstudio)    
    Bazzotto: Koral Güvener (Opernstudio)   

    Teil 2: Herzog Blaubarts Burg:
    Herzog Blaubart: Marcel Brunner (Opernstudio)    
    Judith: Martiniana Antonie (Opernstudio)    
    Prolog: Felix Banholzer (Gast)   

Die 3 früheren Frauen: Statisterie
2 Kinder: Statisterie

Do, 14.02.2019, 19.30 Uhr, Studio Werkhaus
Kurzeinführung um 19.00 Uhr im Studio Foyer    
Sa, 23.02.2019, 19.30 Uhr, Studio Werkhaus
Kurzeinführung um 19.00 Uhr im Studio Foyer    
Sa, 09.03.2019, 19.30 Uhr, Studio Werkhaus
Kurzeinführung um 19.00 Uhr im Studio-Foyer    
Sa, 23.03.2019, 19.30 Uhr, Studio Werkhaus
Kurzeinführung um 19.00 im Studio-Foyer
 
Bild: Béla Bartók

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

MACHTVOLLE MOTIVE -- Bruckners fünfte Sinfonie im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Für Chefdirigent Dan Ettinger war kurzfristig der durch seine Bruckner-Aufnahmen in St. Florian berühmt gewordene Remy Ballot eingesprungen. Ballot ist der letzte Schüler des legendären…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑