Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Mutters Courage" von George Tabori - STAATSTHEATER KASSEL"Mutters Courage" von George Tabori - STAATSTHEATER KASSEL"Mutters Courage" von...

"Mutters Courage" von George Tabori - STAATSTHEATER KASSEL

Premiere: Freitag, 23. Oktober, 20.15 Uhr, tif (Theater im Fridericianum). -----

Mit »Mutters Courage« greift der berühmte Theatermann George Tabori, der neben vielen anderen Auszeichnungen 2001 auch den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor erhielt, auf die Lebensgeschichte seiner Mutter zurück.

Elsa Tabori, die 1944 in Budapest verhaftet wurde, gelang es auf dem Weg in die Gaskammern von Auschwitz freizukommen. „Es gab immer Anlass zum Seufzen - Schulden, Masern, Treulosigkeiten, die Bronchitis einer Cousine, ein angebrannter Braten, die Abwesenheit beider Söhne. Dies Mal jedoch hatte sie einen triftigen Grund zum Seufzen: Man hatte ihren Mann, der zugleich mein Vater war, vor kurzem verhaftet, weil er war, was er war: Jude und reformierter Marxist ...“

 

Jahre später schrieb George Tabori die authentische Geschichte seiner Mutter auf. Es entstand zunächst eine ergreifende Erzählung, schließlich ein Theaterstück voll jüdischen Humors und 1995 ein Kinofilm in der Regie von Paul Verhoeven.

 

Nach weit über fünfzig Inszenierungen und seinen Aufgaben als Intendant steht der gelernte Schauspieler Thomas Bockelmann wieder einmal auf der Bühne.

 

Donald Berkenhoff arbeitet als Dramaturg, Regisseur und Stellvertretender Intendant am Stadttheater Ingolstadt.

 

Mit: Sigrun Schneider-Kaethner (Mutter), Thomas Bockelmann (Sohn)

 

Inszenierung: Donald Berkenhoff,

Bühne: Pia Janssen,

Kostüme: Ursina Zürcher,

Musik: Erich Radke,

Dramaturgie: Michael Volk

 

Nächste Vorstellungen: 1. und 12. November

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

RHYTHMUS DER ZEIT - "Nixon in China" von John Adams in der Staatsoper Stuttgart

Regisseur Marco Storman inszeniert diese Minimal-Music-Oper als Revue über die Macht der Bilder, wobei sich die gesellschaftlichen Systeme in raffinierter Weise überlagern (Bühne: Frauke Löffel;…

Von: ALEXANDER WALTHER

MITTEN IM KLANG -- 4. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart

Der Titel "...quasi una fantasia..." für Klavier und Instrumentalgruppen des ungarischen Komponisten György Kurtag aus den Jahren 1987/88 verweist direkt auf die Klaviersonaten op. 27 von Ludwig van…

Von: ALEXANDER WALTHER

VERÄNDERUNG DES HÖRENS - Musik am 13. in der Stadtkirche Bad-Cannstatt mit Werken von Helmut Lachenmann

"Klavier pur" - Musik von Helmut Lachenmann in der Stadtkirche am 13.2.2024/BAD CANNSTATT. -- Er gilt als der größte lebende deutsche Komponist. Der 1935 in Stuttgart geborene Helmut Lachenmann hat…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑