Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"La forza del destino" von Giuseppe Verdi - Bayerische Staatsoper München"La forza del destino" von Giuseppe Verdi - Bayerische Staatsoper München"La forza del destino"...

"La forza del destino" von Giuseppe Verdi - Bayerische Staatsoper München

Premiere am Sonntag, 22. Dezember 2013, 18.00 Uhr. -----

La forza del destino – was bedeutet jenes Schicksal, das Verdi in seiner Oper von 1862 und überarbeitet 1869, so mächtig als Titel einer Familiengeschichte mehrerer Outlaws voranstellt?

Wer zwingt Leonora und Alvaro als Vatermörder in die Einsiedelei eines Klosters – und konfrontiert sie da in einem gewaltigen Showdown mit dem hasserfüllten Bruder, der nicht verzeihen kann? Ist es eine Kampfansage an die Heilsverheißung Gottes? Die himmlisch anmutende Kantilene einer Solovioline erhebt sich am Ende der Oper – angesichts des Todes von Geliebter und Bruder des Helden. Wer sich da in die tröstende Dämmerung eines göttlichen Friedens zurückzieht, will nur eines verleugnen: die Macht des Schicksals.

 

Libretto nach Duque de Rivas’ Drama Don Álvaro o La fuerza del sino von Francesco Maria Piave (1862), Neufassung von Antonio Ghislanzoni (1869)

 

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Neuinszenierung

 

Musikalische Leitung Asher Fisch

Inszenierung Martin Kušej

Bühne Martin Zehetgruber

Kostüme Heidi Hackl

Licht Reinhard Traub

Produktionsdramaturgie Benedikt Stampfli (22.12.2013, 25.12.2013, 28.12.2013, 02.01.2014, 05.01.2014, 08.01.2014, 11.01.2014, 25.07.2014, 28.07.2014, 31.07.2014)

Olaf A. Schmitt. (22.12.2013, 25.12.2013, 28.12.2013, 02.01.2014, 05.01.2014, 08.01.2014, 11.01.2014, 25.07.2014, 28.07.2014, 31.07.2014)

Chöre Sören Eckhoff

 

Il Marchese di Calatrava / Padre Guardiano Vitalij Kowaljow

Donna Leonora Anja Harteros

Don Carlo di Vargas Ludovic Tézier

Don Alvaro Jonas Kaufmann

Preziosilla Nadia Krasteva

Fra Melitone Renato Girolami

Curra Heike Grötzinger

Un alcade Christian Rieger

Mastro Trabuco Francesco Petrozzi

Un chirurgo Rafał Pawnuk

 

Bayerisches Staatsorchester

Chor der Bayerischen Staatsoper

 

Vorstellungen:

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 18.00 Uhr

Samstag, 28. Dezember 2013, 18.00 Uhr

Donnerstag, 2. Januar 2014, 19.00 Uhr

Sonntag, 5. Januar 2014, 18.00 Uhr

Mittwoch, 8. Januar 2014, 19.00 Uhr

Samstag, 11. Januar 2014, 19.00 Uhr

Freitag, 25. Juli 2014, 18.00 Uhr

Montag, 28. Juli 2014, 18.00 Uhr

Donnerstag, 31. Juli 2014, 18.00 Uhr

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

RHYTHMUS DER ZEIT - "Nixon in China" von John Adams in der Staatsoper Stuttgart

Regisseur Marco Storman inszeniert diese Minimal-Music-Oper als Revue über die Macht der Bilder, wobei sich die gesellschaftlichen Systeme in raffinierter Weise überlagern (Bühne: Frauke Löffel;…

Von: ALEXANDER WALTHER

MITTEN IM KLANG -- 4. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart

Der Titel "...quasi una fantasia..." für Klavier und Instrumentalgruppen des ungarischen Komponisten György Kurtag aus den Jahren 1987/88 verweist direkt auf die Klaviersonaten op. 27 von Ludwig van…

Von: ALEXANDER WALTHER

VERÄNDERUNG DES HÖRENS - Musik am 13. in der Stadtkirche Bad-Cannstatt mit Werken von Helmut Lachenmann

"Klavier pur" - Musik von Helmut Lachenmann in der Stadtkirche am 13.2.2024/BAD CANNSTATT. -- Er gilt als der größte lebende deutsche Komponist. Der 1935 in Stuttgart geborene Helmut Lachenmann hat…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑