Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"L‘incoronazione di Poppea" (Die Krönung der Poppea) von Claudio Monteverdi im Theater Erfurt "L‘incoronazione di Poppea" (Die Krönung der Poppea) von Claudio Monteverdi..."L‘incoronazione di...

"L‘incoronazione di Poppea" (Die Krönung der Poppea) von Claudio Monteverdi im Theater Erfurt

Premiere Do, 10. Oktober 2013, 20 Uhr, Studio. -----

Aus Machtkalkül und Liebe zu Kaiser Nero wirft die römische Edeldame Poppea Sabina alle Vorstellungen von Anstand und Sitte ihrer noblen Herkunft über Bord und verlässt ihren Gatten Ottone, während der Kaiser seinerseits der Gemahlin Octavia den Laufpass gibt.

Weder die Moralpredigten des stoischen Philosophen Seneca noch das gemeinsam von Ottone und seiner einstigen Geliebten und zukünftigen Leidensgenossin Drusilla geschmiedete Mordkomplott können das Liebesglück Neros und Poppeas trüben. Am Ende bleibt für Seneca nur der Selbstmord im Bad und für die übrigen Protagonisten ein Leben in der Verbannung.

 

1642 erlebt Claudio Monteverdis Krönung der Poppea ihre Uraufführung am Teatro Santi Giovanni e Paolo in Venedig – 35 Jahre nach seinem Opernerstling L’Orfeo, der am Theater Erfurt zuletzt 2007 in einer von Publikum und Kritik gefeierten Produktion zu erleben war. In der Zwischenzeit, seit der Eröffnung der ersten öffentlichen Opernhäuser, hatte sich die Oper in Italien zu Beginn des zweiten Drittels des 17. Jahrhunderts von einer höfischen zu einer bürgerlichen Institution gewandelt. Die noch immer junge Gattung Oper singt sich in der Poppea „so unmittelbar aus, als seien Probleme politischer Gewalt, des Ehebruchs und des befohlenen Selbstmords nicht der Rede wert.“ (Barbara Zuber) Und so sind auch die Figuren in Monteverdis grandiosem Spätwerk von den Höhen des Olymps in die Niederungen des (fast) alltäglichen Lebens herabgestiegen.

 

Text von Giovanni Francesco Busenello

UA Venedig 1642

In italienischer Sprache mit Übertiteln

 

Samuel Bächli (Musikalische Leitung)

Bettina Lell (Inszenierung)

Mila van Daag (Ausstattung)

Dr. Berthold Warnecke (Dramaturgie)

 

Mireille Lebel (Nerone)

Katja Bildt ** (Ottavia)

Benno Schachtner * (Ottone)

Julia Neumann (Poppea)

Gregor Loebel (Seneca)

Marwan Shamiyeh (Arnalta)

Marwan Shamiyeh (Lucano)

Daniela Gerstenmeyer (Drusilla)

Reinhard Becker, Thomas Greese, Katharina Walz (Schüler)

 

Weitere Aufführungen Di, 15.10.2013 l Mi, 15.01. l So, 26.01. l Do, 30.01. l Sa, 08.02.2014

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

BESEELUNG MECHANISCHER BEWEGUNGEN -- Les Ballets de Monte-Carlo im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Les Ballets de Monte-Carlo gastierte mit Jean-Christophe Maillots "Coppel-I.A." in Ludwigsburg. Die Uraufführung fand 2019 im Grimaldi Forum in Monaco statt. Die Geschichte von Leo Delibes'…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑