Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Donizettis VIVA LA MAMMA! am Gärtnerplatztheater in MünchenDonizettis VIVA LA MAMMA! am Gärtnerplatztheater in MünchenDonizettis VIVA LA...

Donizettis VIVA LA MAMMA! am Gärtnerplatztheater in München

Premiere am Sa., 28. November 2009, 19.00 Uhr

 

Mitten in der heißen Probenphase für die nächste Premiere wirft sich Mamma Agata für ihre Tochter Luigia, die zweite Sängerin neben der Primadonna, ins Zeug.

Dies tut sie mit aller Überzeugungskraft, die nicht selten in Beleidigungen und Handgreiflichkeiten endet. Als die Premiere wegen Geld- und Besetzungsschwierigkeiten zu kippen droht, sieht Mamma Agata ihre Chance gekommen…

 

Eine wahre Kostprobe aus dem Theateralltag bietet Gaetano Donizettis komische Oper Viva la Mamma! - Sitten und Unsitten der Leute vom Theater. Liebevoll überzeichnete Figuren stehen für die am Theater so typischen exzentrischen Charaktere und deren Verwicklungen und erlauben einen erfrischend komischen Einblick in die Tiefen der Theaterpsyche. Obwohl diese Opernparodie idealtypisch zur Gärtnerplatzbühne passt, kommt Viva la Mamma! mit dieser Premiere hier zum ersten Mal ins Programm.

 

Die Gelegenheit für Stefan Sevenich, sich in einer geradezu auf ihn zugeschnittenen Paraderolle zu präsentieren: der Mamma Agata. Donizetti schuf mit dieser Figur eine der originellsten Rollenerfindungen der Operngeschichte für das Baritonfach: Die ehrgeizige Mutter einer jungen Opernsängerin, die mit ihrem einnehmenden Wesen heilloses Chaos auf der Opernbühne stiftet, um zuletzt mit vollem Einsatz selbst zur Lösung der angerichteten Probleme zu werden.

 

Regisseurin Nina Kühner nutzt den Ort der Inszenierung als Inspirationsquelle. Der Besucher darf sich dabei auf den ein oder anderen augenzwinkernden Querschuss in Richtung Regietheaterdebatte oder Qualitätsdiskussion im zeitgenössischen Theater freuen.

 

Die musikalische Leitung übernimmt als Gastdirigent der in Israel geborene Ariel Zuckermann, der mit Viva la Mamma! zum ersten Mal am Gärtnerplatz arbeitet. Der gefragte, erst 36jährige Dirigent, der seine musikalische Karriere als Soloflötist begann, ist seit 2007 Leiter des Georgischen Kammerorchesters Ingolstadt. Er arbeitete u.a. bereits mit dem Israel Philharmonic Orchestra, dem Sinfonieorchester Basel, dem Bayerischen Staatsorchester, der Ungarischen Nationalphilharmonie, dem Bach Collegium München sowie mit dem Deutschen Symphonie Orchester in der Philharmonie Berlin.

 

Viva la Mamma!

Le convenienze e le inconvenienze teatrali –

Sitten und Unsitten der Leute vom Theater

Oper in zwei Akten von Gaetano Donizetti,

nach einer Komödie von Simeone Antonio Sografi

 

Musikalische Leitung: Ariel Zuckermann, Inszenierung: Nina Kühner,

Bühne: Herbert Buckmiller, Kostüme: Claudia Caséra

 

Besetzung:

Corilla Sartinecchi, Primadonna Heike Susanne Daum

Stefano, ihr Ehemann Julian Kumpusch

Luigia Boschi, die zweite Sängerin Stefanie Kunschke

Agata, ihre Mutter Stefan Sevenich

Dorotea Caccini, die Mezzosopranistin Susanne Heyng

Guglielmo Antolstoinolonoff, erster Tenor Christoph Kayser

Vincenzo Biscroma, Komponist Daniel Fiolka

Orazio Prospero, Librettist Sebastian Campione

Impresario Johannes Wiedecke

 

Auftakt am So., 15.11.2009, 11.00 Uhr im Foyer mit Mitwirkenden der Produktion

 

Termine: 4./8./16. Dezember 2009

10./21. Januar; 1./4.*/25. Februar; 24.*/27. März 2010 *KiJu 8,-€

 

Tickets 6,- bis 58,- € unter 089.21 85 19 60 oder www.gaertnerplatztheater.de

Jugendermäßigungen 50% oder 8,- € auf allen Plätzen bei KiJu 8,-€

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 14 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKENDE REISE DURCH DIE ZEITEN -- Premiere "Der große Wind der Zeit" von Joshua Sobol im Schauspielhaus Stuttgart

Seit dem Überfall der Hamas am 7. Oktober 2023 steht Israel an einem historischen Wendepunkt. Der Roman von Joshua Sobol nimmt indirekt auf diese Ereignisse Bezug. Sein umgearbeitetes Theaterstück…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE KUNST DER ALTEN MEISTER -- Uraufführung des Musicals "Der Zauberlehrling" im Kammertheater STUTTGART

Mit "Der Zauberlehrling" kehrt das Regieduo Marthe Meinhold und Marius Schötz nach Stuttgart zurück. Bei diesem abwechslungsreichen Musical steht Johann Wolfgang von Goethes Ballade vom…

Von: ALEXANDER WALTHER

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑