Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Don Pasquale" - Komische Oper von Gaetano Donizetti - Musiktheater im Revier Gelsenkirchen"Don Pasquale" - Komische Oper von Gaetano Donizetti - Musiktheater im Revier..."Don Pasquale" -...

"Don Pasquale" - Komische Oper von Gaetano Donizetti - Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Premiere Samstag, 11.Februar 2023, 19.30 Uhr, Großes Haus.

Alter schützt vor Torheit nicht. Jedenfalls, wenn man es als eigensinniger Junggeselle unbewusst mit seinem Hausarzt, dem eigenen Neffen und dessen Braut aufnimmt. Dabei glaubt Don Pasquale lange, die Nase vorn zu haben –

zumindest beim Heiraten. Seinen Neffen Ernesto droht er zu enterben, sollte dieser sich auf die mittellose junge Witwe Norina einlassen und den Reichtum der Familie gefährden.

 

Copyright: Isabel Machado Rias

Stattdessen will er auf seine alten Tage selbst vor den Traualtar treten. Sofort fädelt sein Berater Dr. Malatesta – zufällig Ernestos bester Freund – eine perfekte Scheinehe mit seiner „Schwester“ ein. Frisch aus dem Kloster, kenne sie nichts Anderes als Gehorsam und Sanftmut. Doch bald schon streckt die Katze die Krallen aus, macht Pasquale das Leben zur Hölle und verschleudert sein Vermögen. Schnellstmöglich will der Geizhals sie wieder loswerden. Er ahnt nicht, dass es sich in Wahrheit um Norina handelt und Malatesta alles tut, um dem jungen Paar zum Glück zu verhelfen ...

In „Don Pasquale“ gelingt Donizetti der Balanceakt, virtuose Koloraturfeuerwerke als spontane Streitereien im Hausflur zu tarnen. In der traditionellen Komödienform flüstert Malatesta als Regisseur und Souffleur seinen Freunden die nächste Antwort ein und zieht die Fäden einer Intrige, die für alle lustig ist außer für den Titel-Antihelden.

Musikalische Leitung
Giuliano Betta
Inszenierung
Zsófia Geréb
Bühne
Ivan Ivanov
Kostüme
Vanessa Vadineanu
Chor
Alexander Eberle
Licht
Thomas Ratzinger
Dramaturgie
Anna-Maria Polke

Besetzung
NorinaDongmin Lee
Dr. Malatesta
Petro Ostapenko
Don Pasquale
Urban Malmberg
ErnestoKhanyiso Gwenxane
Notar
Yancheng Chen

Ensembles
MiR Opernchor
Opernstudio NRW
MiR Junges Ensemble
Neue Philharmonie Westfalen

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑