Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG: DIE CHRONIKEN VON NARNIA, Musical nach dem Roman von C.S. Lewis, Junges Theater BonnDEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG: DIE CHRONIKEN VON NARNIA, Musical nach dem...DEUTSCHSPRACHIGE...

DEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG: DIE CHRONIKEN VON NARNIA, Musical nach dem Roman von C.S. Lewis, Junges Theater Bonn

DPremieren am 28. und 29. September 2013 im Telekom-Forum. -----

England im Bombenhagel des Zweiten Weltkriegs. Nachdem ihr Vater in den Kriegswirren umgekommen ist, werden die vier Geschwister Peter, Susan, Edmund und Lucy zum Schutz vor weiteren Luftangriffen außerhalb von London in einem alten Landsitz in Sicherheit gebracht.

Dort entdeckt die neunjährige Lucy in einem Schrank den Zugang zu einem magisches Land: Narnia!

Die älteren Geschwister glauben Lucys Erzählungen erst nicht und lachen sie aus, doch als durch einen Zufall alle vier Geschwister gemeinsam in dem Kleiderschrank verschwinden und Narnia gemeinsam betreten, wird Narnia Wirklichkeit. Und Narnia hat auf sie gewartet.

 

Vier Geschwister, zwei Jungen und zwei Mädchen, so heißt es in einer alten Prophezeiung, können Narnia von dem Fluch einer bösen Hexe befreien, wenn sie fest zusammenhalten. Doch die Hexe zieht den elfjährigen Edmund in ihren Bann und treibt einen eisigen Keil zwischen die Geschwister. Ein äußerer und innerer Kampf gegen das Böse beginnt, der die Beziehung der Vier auf eine harte Probe stellt. Es scheint unmöglich, den Bann der Hexe zu brechen, bis im Morgengrauen Aslan, der rechtmäßige Herrscher von Narnia erscheint…

 

C.S. Lewis‘ Fantasy-Epos ‚DIE CHRONIKEN VON NARNIA' wurde weltweit mehr als 85 Millionen Mal verkauft. Spätestens seit den aufwändigen Neuverfilmungen (2005 - 2010) wird der Roman von jungen Lesern auf der ganzen Welt geliebt.

 

Mit der Deutschsprachigen Erstaufführung des britischen Musicals ‚Die Chroniken von Narnia‘, (Orginaltitel 'the lion, the witch and the wardrobe') das Adrian Mitchell und Shaun Davey für die ‚Royal Shakespeare Company‘ geschrieben und komponiert haben wird das JTB die Spielzeit 2013/14 eröffnen. Lajos Wenzel, stv. Intendant des JTB inszeniert das Musical für Zuschauer ab 8 Jahren mit Kindern und Jugendlichen des Nachwuchsensembels in den Hauptrollen.

 

Inszenierung: Lajos Wenzel

Empfohlen für Zuschauer ab 8 Jahren

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑