Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Dämonen" von Fjodor M. Dostojewski - Schauspiel Frankfurt"Dämonen" von Fjodor M. Dostojewski - Schauspiel Frankfurt"Dämonen" von Fjodor M....

"Dämonen" von Fjodor M. Dostojewski - Schauspiel Frankfurt

Premiere 30. Januar 2015, 19.00 Uhr, Schauspielhaus. -----

Es ist Dostojewskis düsterster Roman: nihilistisch, antirevolutionär, atheistisch und gerade darum prophetisch für das 20. Jahrhundert.

Die Protagonisten sind der ebenso geniale wie gefühlskalte Nikolai Stawrogin und der selbst vor Mord nicht zurückschreckende Anarchist und Aufrührer Pjotr Stepanowitsch. Sie manipulieren die Bewohner einer provinziellen Kleinstadt, wissen Gutgläubigkeit und Naivität für ihre Zwecke zu nutzen und testen so im Kleinen, was später auf der großen politischen Bühne zu Chaos und Umsturz führen soll.

 

Mit »Dämonen« liefert Dostojewski die Blaupause für das Funktionieren totalitärer Systeme, wie Menschen unter dem Vorwand politischer Notwendigkeit gleichgeschaltet und für Verbrechen und Mord missbraucht werden können.

 

Den zweiten Teil der Dostojewski-Trilogie am Schauspiel Frankfurt inszeniert Sebastian Hartmann – von 2008 bis 2013 Intendant am Centraltheater Leipzig – und setzt damit seine Zusammenarbeit mit dem Musiker Apparat fort.

 

Regie und Bühne Sebastian Hartmann

Musik Apparat

Kostüme Adriana Braga Peretzki

Dramaturgie Michael Billenkamp

 

Mit Heidi Ecks, Paula Hans, Franziska Junge, Linda Pöppel; Michael Benthin, Isaak Dentler, Vincent Glander, Manuel Harder, Christian Kuchenbuch Live-Musiker Christoph Hamann, Philipp Thimm

 

/31. Januar, 19.00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑