Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Antigone" nach Sophokles, Euripides, Aischylos In einer Bühnenfassung von John von Düffel - Städtische Theater Chemnitz "Antigone" nach Sophokles, Euripides, Aischylos In einer Bühnenfassung von..."Antigone" nach...

"Antigone" nach Sophokles, Euripides, Aischylos In einer Bühnenfassung von John von Düffel - Städtische Theater Chemnitz

Premiere 27. Jan 2024,19.30 Uhr, Spinnbau - Große Bühne

Die Brüder Eteokles und Polyneikes haben sich im Kampf um den Thron von Theben gegenseitig erschlagen. Neuer König ist Kreon. Mit der Regentschaft übernimmt er die Verantwortung für eine erschütterte Gesellschaft. Um Stabilität herzustellen, Stärke zu zeigen und die Fronten klar zu machen, verweigert Kreon, mit dem Recht auf seiner Seite, Polyneikes das Begräbnis. Für Antigone, die Schwester der beiden Toten, ist das ein Verbrechen, denn sie beruft sich auf etwas Höheres: die Menschenwürde.

 

Copyright: Dieter Wuschannski

In seiner Bühnenfassung beleuchtet John von Düffel einen alten Familienkonflikt gänzlich neu: Ins Zentrum des Geschehens rückt dabei Kreon, der neben Ödipus stets der zweite Mann im Staate war und der nun König wider Willen ist. Sein diplomatisches Bestreben muss sich sowohl der Unbedingtheit von Eteokles’ Machtanspruch als auch Antigones Idealismus stellen. Beide lassen keine Kompromisse zu – eine Familientragödie nimmt ihren Lauf.

Wie weit geht man für die eigene Überzeugung? Und wie groß ist dabei das Gefälle zwischen notwendiger Ratio und ebenso notwendigem Gefühl? Es sind Fragen nach Verantwortung, Moral und nach den Motiven des eigenen Handelns, die Sophokles bereits vor 2500 Jahren zur Diskussion stellte. Regisseurin Nina Mattenklotz stellt sich diesen Fragen mit Blick auf unsere heutige Zeit.

Regie
Nina Mattenklotz
Bühne und Kostüme
Mara Zechendorff
Musik
Bernd Sikora
Dramaturgie
Kathrin Brune

Kreon
Susanne Stein
König Ödipus / Teiresias (Seher)
Christian Schmidt
Antigone / Polyneikes
Alida Bohnen
lsmene / Eteokles
Andrea Zwicky
Haimon / Wächter
Patrick Berg
Menoikeus (jüngster Sohn Kreons)
Anna Huberta Präg *
Cornelia Mercedes Dexl *
Konstantin Weber
Patrick Wudtke
* Schauspielstudio Chemnitz

Mittwoch, 31. Januar 2024
19.30 Uhr
nSamstag, 10. Februar 2024
19.30 Uhr
Freitag, 16. Februar 2024
19.30 Uhr
Freitag, 01. März 2024
19.30 Uhr
Freitag, 22. März 2024
19.30 Uhr
Samstag, 23. März 2024
19.30 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKENDE REISE DURCH DIE ZEITEN -- Premiere "Der große Wind der Zeit" von Joshua Sobol im Schauspielhaus Stuttgart

Seit dem Überfall der Hamas am 7. Oktober 2023 steht Israel an einem historischen Wendepunkt. Der Roman von Joshua Sobol nimmt indirekt auf diese Ereignisse Bezug. Sein umgearbeitetes Theaterstück…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE KUNST DER ALTEN MEISTER -- Uraufführung des Musicals "Der Zauberlehrling" im Kammertheater STUTTGART

Mit "Der Zauberlehrling" kehrt das Regieduo Marthe Meinhold und Marius Schötz nach Stuttgart zurück. Bei diesem abwechslungsreichen Musical steht Johann Wolfgang von Goethes Ballade vom…

Von: ALEXANDER WALTHER

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑