Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
A.TONAL.THEATER zeigt ALL INCLUSIVE – EINE TOURISMUS TRILOGIE in Köln und BonnA.TONAL.THEATER zeigt ALL INCLUSIVE – EINE TOURISMUS TRILOGIE in Köln und BonnA.TONAL.THEATER zeigt...

A.TONAL.THEATER zeigt ALL INCLUSIVE – EINE TOURISMUS TRILOGIE in Köln und Bonn

Aufführungen Köln: 19./20./21./22./23. Januar 2011, 20 H, studiobühneköln, Universitätsstr. 16a

Aufführungen Bonn: 26./28./29./30. Januar 2011, 20 H, theater im ballsaal Bonn, Frongasse 9, Bonn-Endenich

 

Der Tourismus – als ein zentrales Ritual unserer heutigen Gesellschaft und einer der umsatzstärksten Wirtschaftszweige überhaupt – kreiert und verkauft Träume von Ruhe, Natur, Liebe und Sex.

 

Wir reisen weit, um neue Eindrücke zu gewinnen, um uns selbst und unserem Partner mal in Ruhe zu begegnen. Wir lassen uns von A nach B bewegen, um durch fremde Kulturen innerlich bewegt zu werden...

 

Auf der anderen Seite ist die Metapher des Touristen wie kaum eine zweite dazu geeignet zu einem Bild des Lebens schlechthin zu werden - den Kreislauf von Abreise/Geburt, Reise/Leben und Rückkehr/Tod zu spiegeln.

Es lässt sich so viel über die Komplexität und Absurdität des Lebens erzählen. Mit Witz. Mit Lust. Mit melancholischem Tiefgang und politischer Anarchie.

Wir sind viel unterwegs. Das kann ein positives Bewegtsein sein. Oft werden wir aber auch zu Touristen unseres eigenen Lebens. Mit einer unerklärlichen Distanz zu Menschen, Dingen, der Natur und uns selbst.

Über dieses Spannungsfeld erzählt A.TONAL.THEATER in seiner multimedialen Performance, die sich diversester Recherchematerialien bedient – von eigens geführte Interviews, privaten Urlaubsfotos und –filmen,

über Reisekatalogen bis hin zu wissenschaftlichen Abhandlungen, Musik- und Kleidungsstücken.

 

ALL INCLUSIVE ist eine Produktion von A.TONAL.THEATER in Kooperation mit dem HAT - Historischen Archiv zum Tourismus der Freien Universität Berlin

und in Koproduktion mit Freihandelszone – Ensemblenetzwerk Köln, Studiobühne Köln und dem Theater im Ballsaal Bonn.

 

ALL INCLUSIVE wird zudem im Rahmen einer Residenz im COMEDIA THEATER Köln zu sehen sein.

 

Touristen: Aurelie Thepaut, Azizé Flittner, Christine Stienemeier, Christof Hemming

 

Erzähler: Christiane Bruhn (Schauspielerin), Prof. Dr. Hasso Spode (Tourismusforscher)

 

Konzept & Regie: Jörg Fürst;

Videoinstallation: Valerij Lisac;

Bühne: Jana Denhoven;

Licht: Veit Griess;

Kostüme: Monika Odenthal;

Layout: nondesign/Jörg Waschat;

Produktion & Technik: Garlef Kessler;

Maske: Bianka Meißner

Videodokumentation: Basa Vujin – Stein;

PR & Tourmanagment: Freihandelszone

 

_____________________________________________

WWW.ATONALTHEATER.DE

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑