Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Virginia Woolfs „Die Wellen“ im Schauspiel KölnVirginia Woolfs „Die Wellen“ im Schauspiel KölnVirginia Woolfs „Die...

Virginia Woolfs „Die Wellen“ im Schauspiel Köln

Premiere am 18. Februar 2011 im Schauspielhaus

 

Spielende Kinder – ein Sommermorgen, Haus und Garten am Meer – Türen öffnen und schließen sich, öffnen und schließen sich immer wieder, und durch sie Anblicke, Augenblicke, Aufbrüche.

Drei Mädchen und drei Jungen, Freunde, jedem einzelnen verleiht Virginia Woolf eine Stimme: In inneren Monologen erzählen sie von der Abreise ins Internat, der Begegnung mit Beruf, Liebe, Ehe, Elternschaft und Tod. In der Jugend ringen sie um Identität. In mittleren Jahren scheint Veränderung nicht mehr möglich; neben sich spüren sie die Schatten der Menschen, die sie auch hätten sein können, verlorene Ichs, unwiederbringlich verloren.

 

„Die Wellen“, 1931 veröffentlicht, stellt eines der radikalsten und innovativsten Experimente der Literatur des zwanzigsten Jahrhunderts dar. Mit der kunstvollen Verschmelzung der inneren Stimmen zu einem Chor, und der Einbettung dieser Passagen in die poetische Beschreibung eines Sommertages weist Virginia Woolf den Weg zu dem, was uns verbindet und „vielleicht von Dauer ist, in unseren schlafenden, essenden, atmenden, so animalischen, so spirituellen und wild bewegten Leben.“

 

2006 setzt sich die englische Regisseurin Katie Mitchell mit diesem Meisterwerk auseinander und entwickelt in ihrer Inszenierung eine Theatersprache, in der theatrale und filmische Elemente eine beeindruckende Verbindung eingehen. In Köln führt sie diese Dramaturgie mit Kroetz’ „Wunschkonzert“ in der Spielzeit 2008/09 fort. Nun kehrt sie zur Quelle der Inspiration für ihre multimediale Theaterarbeit zurück. Mit Schauspielern unseres Ensembles hat sie ihre Londoner Inszenierung von Virginia Woolfs „Die Wellen“ überarbeitet.

 

Es spielen: Yorck Dippe, Ruth Marie Kröger, Sebastian Pircher, Renato Schuch, Maik Solbach, Laura Sundermann, Birgit Walter und Julia Wieninger

 

Regie: Katie Mitchell, Video: Leo Warner, Bühne: Vicky Mortimer, Kostüme: Helen Johnson, Musik: Paul Clark, Sound Design: Gareth Fry, Licht: Michael Frank, Dramaturgie: Jan Hein

 

Weitere Vorstellungen am 19., 20., 24., 25., 26. und 27 Februar

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑