Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Partner" - Ein Barspiel von Thomas Melle - Theater AachenUraufführung: "Partner" - Ein Barspiel von Thomas Melle - Theater AachenUraufführung: "Partner"...

Uraufführung: "Partner" - Ein Barspiel von Thomas Melle - Theater Aachen

Premiere am 9. März 2016, 20.00 Uhr, Mörgens. -----

Arno und Frank, zwei Kollegen, sitzen beim Feierabendbier: »Ja, ja … der Chef …«, man macht sich wirklich »Sorgen« um seinen Gesundheitszustand und seine psychische Verfassung. Der sollte am besten mal in Kur! Oder gleich in die Klinik! Man durchleuchtet ausführlich die schiefe Lage des Betriebs und trinkt sich vor allem die eigene Bequemlichkeit schön

. Bis plötzlich Klaus, der Chef, der geniale »Steve Jobs« der Werbeagentur, in der Arno und Frank arbeiten, höchst persönlich auftaucht und seinen neusten Geschäftsplan eröffnet: London ruft! Da rudern Arno und Frank mal ganz schnell zurück, man will nichts gesagt haben, denn jetzt steht die Frage im Raum: Wer geht am Ende mit nach London, und wer ohne Job aus der Kneipe? Eine kleine, treffsichere Beobachtung über Opportunismus und Loyalität.

 

Thomas Melle ist mit »Sickster« und »3.000 Euro« (2014 auf der Shortlist zum »Deutschen Buchpreis«) vor allem Romanlesern ein Begriff. Dabei werden auch seine Theaterstücke bereits seit Jahren erfolgreich an deutschen Bühnen aufgeführt. Sein Stück »Partner« entstand im Autorenlabor am Düsseldorfer Schauspielhaus und gewann 2008 beim amerikanisch-deutschen Autorenfestival »Gimme Shelter« den Publikumspreis. Zudem wurde Melle damit 2009 zum Heidelberger Stückemarkt eingeladen. Der Regisseur Eike Hannemann, ein Weggefährte Melles, hat diesen Text jetzt wiederentdeckt und bringt ihn am Theater Aachen zur Uraufführung.

 

Inszenierung und Ausstattung Eike Hannemann

Dramaturgie Gesa Lolling

 

Arno Philipp Manuel Rothkopf

Frank Thomas Hamm

Klaus Tim Knapper

Anne Marie Hacke

 

09. | 13. | 17. | 20. | 26. März 2016

01. | 08. | 12. | 15. | 22. April 2016

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

LIEBE IST ETWAS WUNDERBARES -- Martina Gedeck und Xavier de Maistre im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

"Licht und Schatten" in Musik und Literatur beleuchteten sehr eindrucksvoll die bekannte Schauspielerin Martina Gedeck und der berühmte Harfenist Xavier de Maistre im Ordenssaal. Von Rainer Maria…

Von: ALEXANDER WALTHER

Schlussapplaus -- „Favourite Things“ von Demis Volpi in der deutschen Oper am Rhein

Das Beste kommt zum Schluss! Lieblingstücke der Ballettkompagnie, des Publikums, des Ballettdirektors, mit „Favourite Things“ verabschiedet sich Demis Volpi vom Ballett am Rhein um die Nachfolge von…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑