Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung "House of Karls" - Ein gar ergetzliches Rap-Spectaculum über Karl den Großen von Dlé - Theater Aachen.Uraufführung "House of Karls" - Ein gar ergetzliches Rap-Spectaculum über...Uraufführung "House of...

Uraufführung "House of Karls" - Ein gar ergetzliches Rap-Spectaculum über Karl den Großen von Dlé - Theater Aachen.

Premiere am 30. März 2024 um 19.30 Uhr Großes Haus

Bühne frei für den pater europae, den Karl aller Karls, berühmtester Aachener und mythischer Herrscher! Karl der Große ist eine einzigartige historische Marke. Aus der Feder des Trios Dlé alias Jaques Tabaques, Jaxxon Mehrzweck und Kemo kommt ein Rap-Spektakel, das die Legenden, Anekdoten und Theorien über den Frankenkönig vollkommen neu beleuchtet und in satte Beats und freche Verse verpackt.

 

Copyright: Theater Aachen

Was wissen wir wirklich über Karl den Großen? Christlicher Kaiser und Frauenheld, Analphabet und Bildungsreformer, »Baumeister Europas« und blutrünstiger Kriegstreiber – die Quellenlage ist dürftig, voller Widersprüche und Lücken. Die besten Voraussetzungen also für einen Theaterabend, der der Größe des Helden gerecht wird, ihn vom Sockel stößt, aufs Korn nimmt und durch den Kakao zieht. Was hat Karl uns heute noch zu sagen, wenn wir ihn aus dem Museum befreien? Das Trio Dlé eroberte 2015 mit »Der Fluch der Tantaliden« erst die Mörgens-Bühne und das Aachener Publikum und dann die deutsche Theater- und Musikszene. Für ihre dritte Aachener Uraufführung bespielen sie erstmals das Große Haus – was auch sonst!

Einführung 19:00 – Spiegelfoyer

Regie Florian Hertweck    
Musik und Text Dlé (Florian Hertweck, Malcolm Kemp, Tim Knapper)
Bühne und Kostüme Kathrin Krumbein    
Licht Manuel Michels / Yannik Funken
Video Luca Fois
Dramaturgie Sara Gabor / Kerstin Grübmeyer    

Karl der Große, Sachsenwitwe, Karlmann, Fastrada, Zweihard, Yolanda Carolina Braun    
Karl der Große, eyn Spielmann, Alkuin, Hildegard, Isaak, Jerome Jonas Dumke    
Karl der Große, eyn zweyter Spielmann, Einhard, Karl-Walter Tim Knapper    
Karl der Große, Irene von Byzanz, Johannes Fried, Köchin/Amme, Verena Stefanie Rösner    
Karl der Große, Papst, Markgraf Hruotland, Heini Philipp Manuel Rothkopf    
Gitarren & Samples Malcolm Kemp    
Keyboard Joonas Lorenz
Schlagzeug Samuel Reißen

Fr, 12.04.24
19:30
Sa, 20.04.24
19:30
So, 28.04.24
18:00
Familienvorstellung
Do, 02.05.24
19:30
Fr, 10.05.24
19:30
So, 19.05.24
18:00
So, 26.05.24
18:00
mit Nachgespräch
Do, 20.06.24
19:30
Fr, 28.06.24
19:30
mit Nachgespräch
Do, 04.07.24
19:30
So, 07.07.24
18:00

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

MACHTVOLLE MOTIVE -- Bruckners fünfte Sinfonie im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Für Chefdirigent Dan Ettinger war kurzfristig der durch seine Bruckner-Aufnahmen in St. Florian berühmt gewordene Remy Ballot eingesprungen. Ballot ist der letzte Schüler des legendären…

Von: ALEXANDER WALTHER

EINFALLSREICHES ZUSAMMENSPIEL -- "Enveloppes - Hüllen" im Wilhelma-Theater Stuttgart

Als Produktion des Studiengangs Figurentheater zusammen mit dem Institut für Sprechkunst und dem Institut für Blasinstrumente und Schlagzeug der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart…

Von: ALEXANDER WALTHER

AUSDRUCKSSTARKE KLANGFÜLLE - Neue CD: Tribute to Rachmaninoff mit der Pianistin Shorena Tsintsabadze bei Ars Produktion

Die aus Moskau stammende Pianistin Shorena Tsintsabadze präsentiert hier Rachmaninoff-Aufnahmen mit ungewöhnlicher Brillanz und Sensibilität. Sie wiederlegt auch die Behauptung, die Musik…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIZVOLLE KLANGVERBINDUNGEN -- Neue CD bei Ars Produktion: Anastassiya Dranchuk, Klavier

In ihrem Debütalbum präsentiert die deutsch-kasachische Pianistin Anastassiya Dranchuk Werke von Tschaikowsky, Say, Schubert und Liszt.  

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑