Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater im Pumpenhaus Münster: Russia: The Next Generation (Russland)Theater im Pumpenhaus Münster: Russia: The Next Generation (Russland)Theater im Pumpenhaus...

Theater im Pumpenhaus Münster: Russia: The Next Generation (Russland)

Tanz – Münster-Premiere Freitag 25. März, 20 Uhr. ---

 

Choreografien von Yana Golovchenko, Natalia Podkovyrova, Elena Prishvitsyna & Vladislav Morosov

 

In einem dreiteiligen Programm stellen sich mit Yana Golovchenko, Natalia Podkovyrova, Elena Prishvitsyna und Vladislav Morosov erstmalig vier Choreografen der jungen Generation aus Russland in Münster vor.

 

Remembering Reality nennt sich das Solo von Yana Golovchenko, die darin mittels einfacher Objekte und virtuosem Tanz die Veränderung von Identität verhandelt. Die im russischen Bashkiristan lebende Tänzerin machte bereits mit ihrer eigenen Kompanie auf sich aufmerksam und gewann einige russische Auszeichnungen.

 

Das Solo Significance stammt von Natalia Podkovyrova, von Hause aus Choreografin und Englisch- und Literaturdozentin an der Universität von Chelyabinsk, und spielt mit medial gebrochener Vieldeutigkeit.

 

Eine scheinbar einfache Geschichte zwischen Mann und Frau erzählt das

Duett Ultimate Illusion von und mit Elena Prishvitsyna und Vladislav Morosov, zwei langjährigen Tänzern des Chelyabinsk Contemporary Dance Theater, die seit geraumer Zeit mit eigenen Projekten auf sich aufmerksam machen.

Die drei Arbeiten haben eine Länge von jeweils ca. 20 Minuten.

 

Russia: The Next Generation wird von Olga Pona kuratiert.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑