Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Bonn: EZIO VON GEORG FRIEDRICH HÄNDELTheater Bonn: EZIO VON GEORG FRIEDRICH HÄNDELTheater Bonn: EZIO VON...

Theater Bonn: EZIO VON GEORG FRIEDRICH HÄNDEL

Bonner Premiere: 4. Oktober 2009, 18.00 Uhr

 

Die Premiere von Günter Krämers ausdrucksstarker Neuinszenierung der Händel-Oper EZIO, die im Mai 2009 bei den Schwetzinger Festspielen in Kooperation mit dem THEATER BONN stattfand, war ein großer Erfolg. Im Mittelpunkt des Jubels stand der stimmlich und darstellerisch brillante Countertenor Yosemeh Adjei, der jetzt auch in der Bonner Neueinstudierung zu hören sein wird.

Neben ihm sind die in zurückliegenden Bonner Barockproduktionen gefeierten Mezzo-Sopranistinnen Mariselle Martinez (Valentiniano) und Susanne Blattert (Onoria) sowie Julia Kamenik (Fulvia), das neue Ensemblemitglied Giorgos Kanaris (Massimo) und Martin Tzonev (Varo) zu hören. Die musikalische Leitung hat Andrea Marchiol, der eng mit Attilio Cremonesi, einem der führenden italienischen Barock-Dirigenten, zusammen arbeitet.

 

Händels EZIO nach einem Libretto von Metastasio handelt von unversöhnlichem Hass, von Willkür, von hoffnungsloser Liebe und skrupellosem Karrierismus. Im Mittelpunkt des Täuschungs- und Intrigendramas steht der weströmische Feldherr und Konsul Ezio (AEtius Flavius/um 390-454), der ein genialer Feldherr, aber wenig begabter Politiker ist und deshalb in den Strudel von tödlicher Eifersucht und tödlichen Machtkämpfen am kaiserlichen Hof des Valentinianus gerät. Die Dramaturgie dieser Oper ist perfekt und lässt die Intrige in atemberaubendem Tempo miterleben. Händels Musik ist inspiriert und innovativ, die Anforderungen an die Sänger sind enorm.

 

IN ITALIENISCHER SPRACHE MIT DEUTSCHEN ÜBERTITELN

 

Das THEATER BONN setzt mit dieser Kooperation seine Pflege der Barockoper fort und leistet seinen Beitrag zum Händeljahr 2009.

 

Folgevorstellungen: 9., 18. Oktober; 7., 12., 28. November; 4., 11., 19. Dezember 2009

 

Karten unter 0228/77-8008

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKENDE REISE DURCH DIE ZEITEN -- Premiere "Der große Wind der Zeit" von Joshua Sobol im Schauspielhaus Stuttgart

Seit dem Überfall der Hamas am 7. Oktober 2023 steht Israel an einem historischen Wendepunkt. Der Roman von Joshua Sobol nimmt indirekt auf diese Ereignisse Bezug. Sein umgearbeitetes Theaterstück…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE KUNST DER ALTEN MEISTER -- Uraufführung des Musicals "Der Zauberlehrling" im Kammertheater STUTTGART

Mit "Der Zauberlehrling" kehrt das Regieduo Marthe Meinhold und Marius Schötz nach Stuttgart zurück. Bei diesem abwechslungsreichen Musical steht Johann Wolfgang von Goethes Ballade vom…

Von: ALEXANDER WALTHER

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑