Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Stadttheater: Giessen kommt zu Wort!Stadttheater: Giessen kommt zu Wort!Stadttheater: Giessen...

Stadttheater: Giessen kommt zu Wort!

Teilnehmer gesucht für den 30. Juni 2007 – 1 Minute freie Redezeit.

Haben Sie etwas zu sagen? Und außerdem Lust, Teil eines Bildes auf der Bühne des Großen Hauses zu werden? Im Rahmen des Jubiläums schenkt das Theater Interessierten eine Minute Bühnenpräsenz zur freien Gestaltung. In dieser Minute können Sie: Ideen entwickeln, (Lügen-) Geschichten erzählen, Liebeserklärungen machen, Klagelieder anstimmen, Revolution anzetteln, Beichten ablegen.

Unter dem Titel STANDBILDER MIT RANDEXISTENZEN haben die beiden ehemaligen Studierenden der Angewandten Theaterwissenschaften Stefanie Lorey und Bjoern Auftrag ein Konzept entwickelt, das die einzelnen Beiträge wie Mosaiksteine zu einem Gesamtbild zusammenfügt. In Städten wie Zürich, Wien, Frankfurt und Warschau gingen bereits Standbilder erfolgreich über die Bühne.

 

Für diese Theaterproduktion sucht das Stadttheater Gießen Menschen, die bei der einmaligen Aufführung am 30. Juni 2007 im Rahmen der Theater-Fest-Woche zum 100-jährigen Jubiläum mitmachen wollen. Die Produktion entsteht spontan am Tag der Aufführung – davor sind keine Proben nötig.

 

Wenn Sie also Zeit und Lust haben, freut sich das Stadttheater über Ihren Anruf unter 0641. 7957-792 oder Ihre eMail an dialog@stadttheatergiessen.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑