Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schauspiel Leipzig: Uraufführung von "The Bolaño Project", Koproduktion notfoundyet mit Schauspiel Leipzig, der euro-scene Leipzig und brut WienSchauspiel Leipzig: Uraufführung von "The Bolaño Project", Koproduktion...Schauspiel Leipzig:...

Schauspiel Leipzig: Uraufführung von "The Bolaño Project", Koproduktion notfoundyet mit Schauspiel Leipzig, der euro-scene Leipzig und brut Wien

Premiere 4.11.2015, 22 Uhr, Residenz in der Baumwollspinnerei, Halle 18, Spinnereistraße 7, 04179 Leipzig. -----

Der Roman „2666“ von Roberto Bolaño bildet den Ausgangspunkt für „The Bolaño Project“ (Arbeitstitel). Das Künstlerduo Laia Fabre und Thomas Kasebacher (notfoundyet) lädt fünf KünstlerInnen, die aus verschiedenen Disziplinen kommen, ein, sich mit dem Werk auseinanderzusetzen.

Die 5 Kapitel des Buches werden so von 5 verschiedenen KünstlerInnenpositionen abgebildet und miteinander verbunden sein.

 

Die Themen Gewalt, Realität und Fiktion werden im Rahmen des Projekts zu performativen

Erfahrungsräumen. Das Projekt fungiert als Plattform, um über die Zusammenhänge von Gewalt und Kreation zu forschen und zu untersuchen, wie ebendiese Zusammenhänge den kreativen Prozess beeinflussen. Gibt es eine Möglichkeit, eine imaginäre Dokumentation der Realität zu schaffen? Eine Möglichkeit, die Realität zu hinterfragen?

 

Laia Fabre und Thomas Kasebacher werden im Rahmen dieses Projekts selbst ein Stück erarbeiten, welches als Work in Progress mit seinem ersten Teil während des diesjährigen Festivals euro-scene Leipzig zu sehen sein wird. Die Arbeit, welche im Rahmen einer vierwöchigen Residenz im Schauspiel Leipzig entstanden ist, soll auch als Einführung in das Projekt verstanden werden und einen Einblick in die Möglichkeiten, Themen und Fragestellungen des gesamten Unterfangens geben, das in seiner Gesamtheit dann im Herbst 2016 gezeigt werden soll.

 

Notfoundyet eignen sich Material und Struktur an und nehmen beides als Ausgangspunkt für ein Projekt, das die Form von 5 verschiedenen Projekten mit 5 verschiedenen Strukturen und Strategien vereint und so Kollaboration ermöglicht. Ein Projekt, in dem Realität und Fiktion als Einheit erlebt werden können.

 

Artists in Residence von und mit NOTFOUNDYET

Koproduktion des Schauspiel Leipzig mit der euro-scene Leipzig, zusammen mit notfoundyet

und dem brut Wien. Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien. Von und

mit notfoundyet.

 

Konzeption / Performance: Laia Fabre, Thomas Kasebacher. www.notfoundyet.net

 

Nächste Vorstellungen:

8.11. 17 ºº im Rahmen der 25. euro-scene Leipzig und 19., 20. und 21.11. jeweils 20 ºº

Ort: Residenz in der Baumwollspinnerei, Halle 18, Spinnereistraße 7, 04179 Leipzig,

 

Kassenöffnungszeit: Am 4. + 8.11. 1 Stunde, sonst 1/2 Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

 

Karten: Tel. 0341/1268-168 | Mail: besucherservice@schauspiel-leipzig.de | Webshop: www.schauspiel-leipzig.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKENDE REISE DURCH DIE ZEITEN -- Premiere "Der große Wind der Zeit" von Joshua Sobol im Schauspielhaus Stuttgart

Seit dem Überfall der Hamas am 7. Oktober 2023 steht Israel an einem historischen Wendepunkt. Der Roman von Joshua Sobol nimmt indirekt auf diese Ereignisse Bezug. Sein umgearbeitetes Theaterstück…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE KUNST DER ALTEN MEISTER -- Uraufführung des Musicals "Der Zauberlehrling" im Kammertheater STUTTGART

Mit "Der Zauberlehrling" kehrt das Regieduo Marthe Meinhold und Marius Schötz nach Stuttgart zurück. Bei diesem abwechslungsreichen Musical steht Johann Wolfgang von Goethes Ballade vom…

Von: ALEXANDER WALTHER

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑