Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Salzburger Landestheater: „Die schönen Tage von Aranjuez“ von Peter HandkeSalzburger Landestheater: „Die schönen Tage von Aranjuez“ von Peter HandkeSalzburger...

Salzburger Landestheater: „Die schönen Tage von Aranjuez“ von Peter Handke

Premiere: Freitag, 11.04.14, 19.30 Uhr, Kammerspiele. -----

Handke lässt einen Mann und eine Frau einander begegnen, um über die Liebe zu reden, was gewesen ist, wie es gewesen ist.

Handkes Protagonisten legen vor den Augen des Publikums ihre intimen Bekenntnisse ab, berichten von den Höhen und Tiefen ihres Lebens, vom Mann-Sein und Frau-Sein, und von der Liebe. Eine Befragung des Gegenübers, die immer auch eine Selbstbefragung ist, in deren Verlauf Vergangenes und Gegenwärtiges sich verschränken. Je tiefer die Schichten der Seele, in die der Dialog vorstößt, umso klarer wird das Macht- und Abhängigkeitsverhältnis, in welchem die beiden Protagonisten zueinander stehen. Pures Theater, reduziert auf die Macht des Wortes.

 

Regisseur Michael Bleiziffer hat bisher in über 150 Inszenierungen, viele davon als Oberspielleiter am Theater Regensburg, oft „große“ Stoffe auf die Bühne gebracht. Für das Salzburger Landestheater inszeniert er Handkes unkonventionellen poetischen Text, Beatrix Doderer und Gero Nievelstein liefern sich das verbale Gefecht zwischen Mann und Frau.

 

Inszenierung Michael Bleiziffer;

Ausstattung Peter Engel;

 

Mit Beatrix Doderer und Gero Nievelstein

 

Termine 13.04. \ 15.04. \ 22.04. \ 24.04. \ 30.04. \ 02.05.2014

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑