Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Regisseurin Nora Abdel-Maksoud ist Nachwuchsregisseurin des Jahres 2017 mit ihrem Stück The Making-of Regisseurin Nora Abdel-Maksoud ist Nachwuchsregisseurin des Jahres 2017 mit...Regisseurin Nora...

Regisseurin Nora Abdel-Maksoud ist Nachwuchsregisseurin des Jahres 2017 mit ihrem Stück The Making-of

Regisseurin Nora Abdel-Maksoud ist aus der Kritikerumfrage von Theater heute als Nachwuchsregisseurin des Jahres 2017 hervorgegangen. Die deutschsprachigen Kritiker*innen zeichneten sie für das Stück The Making-of aus, das Nora Abdel-Maksoud am Studio Я des Gorki geschrieben und inszeniert hat.

„Ich freue mich, dass die Arbeit einer so begabten Künstlerin wie Nora Abdel-Maksoud, die Schauspielerin, Autorin und Regisseurin ist, nach einer Einladung zum Festival Radikal jung nun weitere Anerkennung erfährt. Für bedeutet dies auch eine Auszeichnung für die kontinuierliche Zusammenarbeit am Gorki mit vielversprechenden jungen Theatermacherinnen. The Making-of ist ein herrlich bissiges, witziges und intelligentes Stück über Feminismus und gegenwärtige Verlogenheit, bei dem alle was abkriegen. Auch wir am Theater!“, so Intendantin Shermin Langhoff.

 

Demnächst ist Nora Abdel-Maksoud als Schauspielerin in der Uraufführung von Sibylle Bergs neuem Stück Nach uns das All – Das innere Team kennt keine Pause zu sehen, das Sebastian Nübling und Choreographin Tabea Martin am 24. September präsentieren. Eine neue Regiearbeit von Nora Abdel-Maksoud zeigt das Gorki im Herbst 2018.

 

The Making-of ist eine Produktion des Studio Я des Gorki und wurde am 13. Januar 2017 uraufgeführt. Im Frühjahr war Nora Abdel-Maksoud mit dem Stück bereits beim Regienachwuchs-Festival Radikal jung vertreten. Die rasante Satire auf Filmbusiness, Theaterideale und den omnipräsenten Rollendruck ist im Studio Я am 1. und 2. September zu sehen (Beginn 20.30 Uhr).

 

The Making-of

von Nora Abdel-Maksoud

Regie Nora Abdel-Maksoud

Bühne und Kostüme Katharina Faltner

Musik Enik

Dramaturgie Tobias Herzberg

 

Mit: Eva Bay, Mareike Beykirch, Stella Hilb, Till Wonka

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

LIEBE IST ETWAS WUNDERBARES -- Martina Gedeck und Xavier de Maistre im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

"Licht und Schatten" in Musik und Literatur beleuchteten sehr eindrucksvoll die bekannte Schauspielerin Martina Gedeck und der berühmte Harfenist Xavier de Maistre im Ordenssaal. Von Rainer Maria…

Von: ALEXANDER WALTHER

Schlussapplaus -- „Favourite Things“ von Demis Volpi in der deutschen Oper am Rhein

Das Beste kommt zum Schluss! Lieblingstücke der Ballettkompagnie, des Publikums, des Ballettdirektors, mit „Favourite Things“ verabschiedet sich Demis Volpi vom Ballett am Rhein um die Nachfolge von…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑