Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Os Bandoleiros de Schiller" in Berlin"Os Bandoleiros de Schiller" in Berlin"Os Bandoleiros de...

"Os Bandoleiros de Schiller" in Berlin

Berlin, Neuköllner Oper, Kesselhaus in der Kulturbrauerei

Montag, 14. November 2005, 21 Uhr

Schillers Räuber (UA), Os Bandoleiros de Schiller

Ein theatralisches Projekt von Stephan Bruckmeier,

Mia Couto und Mutumbela Gogo

Eine Produktion des Teatro Avenida gemeinsam mit dem

theater rampe stuttgart und dem Schauspielhaus Wien

Eine Kooperation mit der Deutschen Schillergesellschaft

 

Carlos, ein junger Mosambikaner, der - wie viele seiner Landsleute - in Deutschland gearbeitet hat, kommt mit Schillers Räubern im Gepäck in sein kleines Dorf zurück. Er will dieses Stück, das ihn so beigeistert und an seine Heimat erinnert, mit seinen Freunden aufführen. Doch seine Mutter ist dagegen und sein jüngerer Bruder bestärkt die Mutter in ihrer ablehnenden Angst. Carlos geht in die Hauptstadt und feiert dort große Erfolge mit seiner Theatergruppe. Als er zum zweiten Mal in sein Dorf zurückkehrt, muss er feststellen, dass sein jüngerer Bruder nicht nur den Familienvorsitz und den Laden, sondern auch seine Freundin übernommen hat...

 

Regie: Stephan Bruckmeier | Bühnenbild: Manuela Soeiro & Berry Bickle

Kostüme: Yolanda Thomas | Dramaturgie: Margit Niederhuber

Mit: Eliot Alex, Adelino Branquinho, Sergio Chusane, Rogerio Manjate, Lucretia Pato, Graca Silva und Jorge Vaz

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑