Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Occident Express" von Stefano Massini im Hans Otto Theater Potsdam "Occident Express" von Stefano Massini im Hans Otto Theater Potsdam "Occident Express" von...

"Occident Express" von Stefano Massini im Hans Otto Theater Potsdam

Premiere FR 19-OKT-2018, 19.30, Großes Haus

Noch nie hat sie ihre Heimat verlassen: Haifa – eine alte Frau aus der Wüste im Norden des Irak. Ihr Mann ist gestorben, ihre Kinder haben das Haus verlassen. Klaglos lebt sie ihr vertrautes Leben. Dann kommen Männer in das Dorf. Männer auf Transportern mit Maschinengewehren in den Händen. Sie erschießen alle Bewohner*innen der Siedlung. Nur Haifa und ihre vierjährige Enkeltochter Nassim überleben das Massaker.

 

Sie begeben sich auf die Flucht aus ihrem durch den Krieg zerstörten Land. Weit weg. An einen Ort, wo es schön ist. Wo sie sicher sind. Irgendwo im fernen Europa. Ein Hirte will ihnen helfen, aber er wird von Terroristen erschossen. Seine drei kleinen Söhne schließen sich der Fluchtgemeinschaft um die mutige alte Frau an. Immer wieder geraten sie in lebensbedrohliche, schier aussichtslose Situationen. Sie erfahren Durst, Hunger, Kälte, Erschöpfung, Mutlosigkeit, aber auch Augenblicke von Euphorie und Hoffnung. Es begegnen ihnen Leute, die aus ihrem Unglück Profit schlagen und sie wie Vieh behandeln. Andere wiederum zeigen überraschend Zeichen von Menschlichkeit. Immer wieder wachsen Haifa Kräfte zu, von denen sie selbst nicht ahnte, dass sie in ihr stecken. Was sie am Leben hält, ist der Wille, nicht zu sterben.

Regie Esther Hattenbach
Bühne & Kostüme Regina Lorenz-Schweer
Musik Johannes Bartmes
Dramaturgie Christopher Hanf

Rita Feldmeier als Haifa,
Franziska Melzer, Jonas Götzinger, Arne Lenk

Termine
So 28.10.
17:00 Großes Haus
anschl. Nachspiel ‐ Publikumsgespräch Glasfoyer Großes Haus

So 11.11.
17:00 Großes Haus
ANSCHL. NACHSPIEL ‐ PUBLIKUMSGESPRÄCH GLASFOYER GROSSES HAUS

Fr 14.12.
19:30 Großes Haus
anschl. Nachspiel - Publikumsgespräch / Glasfoyer Großes Haus

Sa 29.12.
19:30 Großes Haus
anschl. Nachspiel - Publikumsgespräch / Glasfoyer Großes Haus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

RHYTHMUS DER ZEIT - "Nixon in China" von John Adams in der Staatsoper Stuttgart

Regisseur Marco Storman inszeniert diese Minimal-Music-Oper als Revue über die Macht der Bilder, wobei sich die gesellschaftlichen Systeme in raffinierter Weise überlagern (Bühne: Frauke Löffel;…

Von: ALEXANDER WALTHER

MITTEN IM KLANG -- 4. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart

Der Titel "...quasi una fantasia..." für Klavier und Instrumentalgruppen des ungarischen Komponisten György Kurtag aus den Jahren 1987/88 verweist direkt auf die Klaviersonaten op. 27 von Ludwig van…

Von: ALEXANDER WALTHER

VERÄNDERUNG DES HÖRENS - Musik am 13. in der Stadtkirche Bad-Cannstatt mit Werken von Helmut Lachenmann

"Klavier pur" - Musik von Helmut Lachenmann in der Stadtkirche am 13.2.2024/BAD CANNSTATT. -- Er gilt als der größte lebende deutsche Komponist. Der 1935 in Stuttgart geborene Helmut Lachenmann hat…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑